Fack Ju Göhte schließt

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/kulturflop-fack-ju-goehte-musical-in-muenchen-gescheitert-1.3995640-2
Angeblich soll es auf Tour gehen. Aber ich kann es mir in einer Halle nicht sonderlich gut vorstellen. Ich bin gespannt. Damit wird es wohl leider auch keine CD geben. 
Auf den Nachfolger bin ich sehr gespannt...Was denkt ihr was in das Werk7 einziehen wird?

Antworten:
  • musicaltrine

    musicaltrine vor 19 Tagen Spam melden

    Ja, dass ist sehr traurig! Und es hätte ja nur 58.000 Zuschauer! Das ist echt wenig :( Auf Facebook hat ja jemand genau diesen Zeitungsartikel gepostet und da hab ich gefragt, was mit dem Werk 7 Theater passieren wird. Und da hab ich folgende Antwort bekommen: es soll etwas Neues im Theater einziehen und die Gerüchteküche sagt ja: Mean Girls...ob das gut ankommt keine Ahnung...

  • Cagliostro

    Cagliostro vor 19 Tagen Spam melden

    Die CD ist fertig und kommt in den nächsten Wochen raus - seit Ende Januar spielt die Show - bei insgesamt ca. 140 Shows à 700 Plätze wären das bei 100 Prozent Auslastung 98000 Besucher - da sind die jetzt geposteten 58.000 Besucher für ein komplett neues Stück und ein absolut neues unbekanntes Theater eigentlich nicht schlecht....und es läuft ja noch bis September 2018 - kann also eine Auslastungsquote von 70 Prozent erreichen was absolut ok ist für einen Neustart

  • Alex87

    Alex87 vor 19 Tagen Spam melden

    Man kann alles positiv reden. Fakt ist, es hat die Erwartungen nicht erfüllt. Und es war ein Flop.
    Hätte Stage nicht dieses Marketing Problem wäre es besser gelaufen. Aber da sitzt eben keiner der es aus Leidenschaft macht.
    Das Stück an sich hätte eine bessere Auslastung verdient gehabt.
    Schade.
    Das mit der CD ist komisch erst hieß es Mitte/Ende Mai und bis heute ist noch nichts da, ich hoffe sie kommt.

  • Cagliostro

    Cagliostro vor 19 Tagen Spam melden

    Das hat mit Schönreden nix zu tun, dass sind die Fakten - für so ein Stück und die Lage ist es ok - 58.000 Menschen - als Vergleich bei dem Priscilla Musical im Gärtnerplatztheater waren es in der gesamten Saison - 15.000 Besucher

  • Alex87

    Alex87 vor 19 Tagen Spam melden

    Aha... Da wird jetzt wieder mit Staatstheater verglichen, dachte das kann man nicht...
    Und Priscilla wurde nicht so oft gespielt wie Fack Ju Göhte. Also kannst du das gar nicht vergleichen. Aber ich streite mich mit dir nicht rum. Denn du redest eh immer alles schön was Stage macht.

  • chris

    chris vor 19 Tagen Spam melden

    Ich weiß nicht ob es rein am Marketing lang oder einfach am falschen Zeitpunkt für das Stück. Auch ein anderer Standort, denke ich wird mit dem Stück, floppen.
    Ich bin selber kein Fan von den Kinofilmen, deshalb hat mich das Musical nicht interessiert.
    In meinem Freundeskreis sind sehr viele Fans des Kinofilms - jeden habe ich das Stück als Werbung präsentiert und bekam immer die gleichen Antworten:
    Kenn doch die Witze schon, was soll ich mir das Stück anschauen und nochdazu diese Preise ausgeben - da leih ich mir den Film lieber nochmals aus - erheblich billiger oder Elyas M’Barek macht das Stück zu dem was es ist - ich will ein Musical ohne ihn nicht sehen. Auch kam - naja vielleicht hätte ich es mir ja später angeschaut - die Witze sind einfach noch zu präsent, als das es mich jetzt reizen würde.

    Wenn man darauf gesetzt hat, evlt. Puplikum zu kriegen, das sonst nicht ins Stück geht - war man einfach zu früh dran.

    Ein anderes Stück, könnte in München vielleicht schon funktionieren. Für einen neuen Standort, würde ich aber nicht unbedingt ein "unbekanntes" Stück bringen. Die Leute müssen erst kapieren - oh da kann man auch hingehen und bekommt was geboten - natürlich hängt auch das mit "Werbung" zusammen und das nicht nur in München, sondern breiter gefächtert. Ich bin ca. 2 Stunden von München weg und fahre sehr gerne für ein Stück dorthin - Werbung war hier, nur über die sozialen Netzwerke möglich. Also etwas weiter denken - würde auch noch zusätzlich was bringen.


  • Alex87

    Alex87 vor 19 Tagen Spam melden

    @ Chris, ja das sehe ich genauso wie du, ich wohne auch ca. 1 1/2 Stunden von München weg. Sie sollten ein bekanntes Stück in ein neues Theater packen.

  • MyMusical

    MyMusical vor 17 Tagen Spam melden

    Naja, Cagliostro findet sicher auch ne total an den Haaren herbeigezogene Begründung, warum es ein Erfolg ist GHOST in Hamburg nun nur 11 Wochen statt ursprünglich geplante 4 Monate spielen zu lassen. Wobei, das liegt sicher auch an der riesigen Nachfrage, da muss man dann das Kontingent knappen, damit die Leute ein Gefühl davon bekommen, wie schwer es ist, da an Tickets zu kommen.... ;)

  • Cagliostro

    Cagliostro vor 17 Tagen Spam melden

    Als Füller bevor was neues - TINA kommt - doch ideal - GHOST hat in der Berliner Spielzeit seine Besucher geholt - Hamburg ist ein Bonus - für alle diejenigen die es eben noch nicht in Berlin gesehen haben - nachdem das ja schon vor Beginn kurz gehalten wird hat das mit Erfolg oder Misserfolg nix zu tun -

  • Cagliostro

    Cagliostro vor 17 Tagen Spam melden

    @Alex: Es geht darum sich mal zu vergewissern was es bedeutet 58.000 Leute in einem Stück zu haben in dem kurzen Zeitraum - keine einzige Oper oder Operette kommt nur annähernd auf die Besucherzahlen von einem großen Long-Run-Musical - und Priscilla wird weil "ausverkauft" hoch gejubelt obwohl das eben nur 15000 Menschen ausmacht -

  • Alex87

    Alex87 vor 17 Tagen Spam melden

    @Cagliostro mymusical hatte recht:) ja es wurde verkürzt weil die Nachfrage danach weniger war als gedacht, aber das gibt es ja bei CAGLIOSTRO nicht....
    Und für eine eigentliche stadttheater Produktion so viel Geld zu verlangen wundert mich nicht, dass das in Hamburg nicht so viel Besucher anlockt wie gedacht. Aber auch da hat CAGLIOSTRO ja wieder seine an den Haaren herbeigezogene Begründung;)

  • Cagliostro

    Cagliostro vor 7 Tagen Spam melden

    Nachdem der Vorverkauf erst knapp 1 Monat eröffnet ist geht es hier nicht um die Nachfrage sondern einzig darum wann TINA starten kann - und dazwischen spielt man GHOST - was außerdem keine Stadttheaterproduktion ist man hat eben Linz ermöglicht das Stück als "Vorpremiere" 24 x zu zeigen bevor es dann verändert mit perfekter Cast Deutschlandpremiere feiern konnte

  • Alex87

    Alex87 vor 7 Tagen Spam melden

    @Cagliostro das ist ja lustig mit perfekter Cast Deutschlandpremiere. Ich finde die Linzer Cast hatte es drauf!
    Und die CD kam aus Linz und nicht aus Berlin!
    Naja du findest alles extremst toll was Stage macht.

  • Cagliostro

    Cagliostro vor 6 Tagen Spam melden

    @Alex87: Yep finde ich auch - denn ohne die STAGE gäbe es die ganzen Musicalshows hier in Deutschland überhaupt nicht - mehr als 4 komplett neue Stücke in der Spielzeit 2018/2019 das traut sich ja sonst keiner - wenn man ansonsten mal die Theater anschaut dann ist es wie jede Saison: Tausendfach MY FAIR LADY; ANATEVKA, WEST SIDE STORY - Gäähn - ohne die STAGE wären wir in Deutschland immer noch in den Musicalischen 60er Jahren.....und so tolle Shows wie FUCK YOU GÖHTE - das ist einfach ein Zeichen für bestes Theater - Tum - so wie es die Impressiaris im 19./20. Jahrhundert gemacht haben - neue Shows am laufenden Bande rausbringen und die Vielfältigkeit fördern....aufgrund solcher Aktivitäten entstehen dann Hits - und so was fördere ich alleine schon damit dass ich ständig die Shows besuche...und diese Nörgelei immer schrecklich primitiv finde....aber so sind die Deutschen...mit nix zufrieden....

  • Firehand

    Firehand vor 5 Tagen Spam melden

    @Cagliostro:
    Auch Stadttheater bringen neue Stücke raus und das genauso gut wie Stage. Ja ich gehe gerne auch mal in ein Stage Stück aber guck dir z.B. mal das TfN in Hildesheim an. Die habe "Dogfight" als deutschsprachige Erstaufführung gemacht und bringen nächste Spielzeit eher unbekanntere Stücke in Sachen Musical z.B. "Jasper in Deadland" eine EUROPA Premiere.

  • manituuu

    manituuu vor 5 Tagen Spam melden

    @ Cagliostro

    bin zwar auch Deutscher, aber ich gebe dir in allen Punkten Recht :D wird IWNNINY hier und da gespielt, regen sich alle drüber auf, dass keine neuen Stücke kommen...
    Jetzt kommen viele neue Stücke und alle regen sich auf, haha - verrückt...

    und sry, aber wer sagt, dass Stadttheater-Produktionen das gleiche Niveau haben wie Eisuite-Produktionen, der hat keine Ahnung von gutem Musiktheater :D

Bitte logge Dich ein, um Kommentare zu schreiben.