Das Phantom der Oper Deborah Sasson

05.01.2018 "Das Phantom der Oper" mit Deborah Sasson in Düsseldorf 
Die Werbung für das "Phantom der Oper" in Düsseldorf und die Aufmachung der Eintrittskarten ließen keinen Zweifel daran, dass wir uns auf die beliebten Melodien des Komponisten Andrew Lloy Webber freuen könnten. 
Doch zu unserem Entsetzen wurden ausschließlich unbekannte Melodien dargeboten. Die ganze Vorführung ein Riesen FAKE!!Als krönenden Zugabe gab es ein Arie aus "CARMEN". - ganz ehrlich, wenn wir Carmen gewollt hätten, hätten wir Carmen gebucht !
Was für ein Reinfall. Ich kann nur jeden warnen, diese Tickets zu kaufen. Es sei denn, man macht sich auf eine zeitweise sehr einfältige Inszenierung gefasst. Die übertriebene Darstellung der "CARLOTTA" ist einfach nur peinlich! 

Antworten:
  • musicaltrine

    musicaltrine vor 2 Monaten Spam melden

    Hi :) Ich weiß es ist schon zu spät, um euch zu warnen, aber wenn ihr ein "Fake" Musical seht z.B. Phantom der Oper, dann müsst ihr folgendes beachten: Steht da irgendwie Andrew Lloyd Webber dran oder schaut mal bei Eventim, bei den Bewertungen. Dann sind die immer ausgeschaltet! Und leider gibt es noch ein "Fake" Version vom Stück. Also nicht nur von Deborah Sasson sondern von einer anderen Firma, die ASA Events heißt. Die hat schon andere Musicals "gefaket" z.B. Elisabeth oder Der Glöckner von Notre Dame. Schade, dass ihr da reingefallen seid. Die Tour von Deborah Sasson geht seit 2006 auf Tour und hört immer noch nicht auf und die von ASA tourt seit 1996 (!!!!) und hat immer noch nicht aufgehört!!!

  • DragonEF

    DragonEF vor 2 Monaten Spam melden

    Es ist spannend, wie immer gleich mit FAKE um sich geschmissen wurde. Das Musical basiert auf einem Roman. Webber war nicht der erste, der diesen Stoff als Musical auf die Bühne gebracht hat. Aber sicher der Erfolgreichste. Nur weil die Erwartungen nicht erfüllt wurden sind, gleich alles schlecht zu machen ist unfair. Ich bin auch kein Fan von den ASA Produktionen. Jedoch muss man sich informieren, bevor man ins Kino, Theater oder Musical geht. Es gibt auch verschiedene Phantom Filme, ebenso wie Dracula oder der Graf von Monte Christo. Würde man da von Fake sprechen, wenn ein und der selbe Stoff neu bzw anders umgesetzt wurde? Die Story basiert auf dem Roman und das ziemlich nah am Buch. Also vorher informieren, dann ist der Ärger nicht so groß.

Bitte logge Dich ein, um Kommentare zu schreiben.