Ausgelaufen

Ich war noch niemals in New York - Berlin

Habe ich bereits gesehen
68 User haben das bereits gesehen
Möchte ich sehen
34 User möchten das sehen
Änderungen melden Informationen zur Show

Ein Kurzurlaub für die Seele

"Ich war noch niemals in New York" ist die perfekte Mischung aus einer kurzweiligen Geschichte und natürlich ganz viel Musik, die von niemandem Geringeren als Udo Jürgens stammt! In einem Wirbel aus farbenfrohen, aufwändigen Kostümen vor einer nicht minder grandiosen Kulisse - für die gewaltige Drehbühne wurde extra die Bühne des TUI Operettenhauses vergrößert - präsentieren die Sänger und Tänzer 23 der schönsten Hits des großen Künstlers.

"Ich war noch niemals in New York" kann ohne Frage als die Hymne des Musicals bezeichnet werden, doch natürlich fehlen weder "Mit 66 Jahren" noch "Aber bitte mit Sahne" und "Schöne Grüße aus der Hölle", das vielleicht aufregendste Stück der an Höhepunkten reichen Show.

Träume, Fernweh, Sehnsucht

Mit Schwung, Charme und Wortwitz erzählt das Musical von den Höhen und Tiefen des Lebens und der Liebe. Im Mittelpunkt steht die Fernsehmoderatorin Lisa Wartberg, die über ihrem beruflichen Erfolg ihre Mutter Maria vernachlässigt. Die lebenslustige alte Dame beschließt kurzerhand, ihre große Liebe Otto Staudach in New York unter der Freiheitsstatue zu heiraten. Heimlich besteigt das Paar ein Kreuzfahrtschiff. Bei dem Versuch, ihre Mutter aufzuhalten, trifft Lisa Wartberg auf Axel Staudach, der seinen Senior ebenfalls zurückholen will. Auf hoher See nimmt eine turbulente Geschichte mit viel Humor, Selbsterkenntnissen und Verwechslungen ihren Lauf.

Alle Bewertungen Bewertungen
  • 23. März 2016

    5 Sterne

    Es war so schön.Danach war ich mega gut gelaunt.Die komplette First Cast.Bühnenbild war auch schön:<)

  • 23. März 2016

    4 Sterne

    Ich wollte das Stück schon lange mal sehen und nun kam letzten Samstag ganz spontan die Umsetzung. Ich muss sagen das Stück war wunderschön. Ein leichtes Stück, das gute Laune macht und von dem man sich sozusagen berieseln lassen kann. Die Musik von Udo Jürgens macht einfach gute Laune und zieht das Publikum mit. Die Stimmung war richtig gut. Es wurde mitgegröllt und geklatscht. Die Geschichte um Maria und Otto geht ans Herz und bringt einem auch zum Grübeln, wie gut es ist seine Eltern irgendwann sozusagen abzuschieben. Alle Figuren haben ihren Charme und machen das Stück rund. Andreas Biber als Fred war sehr überzeugend und hat pure Lebensfreude ausgestrahlt. Ein stimmungshebendes Stück ist Ich war noch niemals in New York auf jeden Fall. Sehr schön.

  • 20. Februar 2016

    5 Sterne

    Hoch war das schön.Ich bin selbst Udo Jürgens Fan und habe bei manchen Liedern geweint.Der Junge war hervorragend.Das TdW ist ein sehr schönes Theater.Danke für den tollen Abend.

  • 9. Dezember 2015

    1 Sterne

    Ich habe kein Verständnis dafür wie man ein Schiff von Hamburg über Genua nach New York schicken kann, hat mir die ganzen schönen Songs versaut. Wie konnte Udo Jürgens das zulassen.

  • 11. Oktober 2015

    5 Sterne

    Ich habe das Musical ebenfalls in München gesehen und bin hellauf begeistert! Die Darsteller und das Orchester sind einwandfrei, insbesondere Andreas Bieber als Fred und Gianni Meurer als Costa. Das Deutsche Theater ist zwar etwas kleiner, jedoch bestens ausgestattet und auch wenn beim Bühnenbild gespart werden musste, tut dies der Geschichte keinen Abbruch! Also 5 Sterne und mein vollstes Lob an alle Beteiligten! :)

  • 11. Oktober 2015

    5 Sterne

    Ich habe "Ich war noch niemals in New York" im Deutschen Theater gesehen. Eine perfekte Produktion, für mich gab es nichts zu kritisieren. Anmerken möchte ich, dass ich die Kritik um das reduzierte Bühnenbild nicht teile. Das Bühnenbild wurde gut für die kleineren Bühnen des TdW und DTM reduziert. Ich kenne das "große" Bühnenbild aus Stuttgart. Natürlich ist dieses in einem großen Theater die bessere Wahl, aber es fehlte mir überhaupt nicht. Das Stück wurde seit damals etwas überarbeitet. Die Ouvertüre ist neu und "Zeig mir den Platz an der Sonne" wurde entfernt. Außerdem wurden einige Details geändert, ein paar Gags ausgetauscht und alles feinpoliert. Uneingeschränkt zu empfehlen, volle Kraft vorraus!

  • 23. September 2015

    4 Sterne

    Ein absolut sehenswertes Gute-Laune-Musical mit Ohrwurmcharakter. Überraschenderweise harmonieren die recht flache, dennoch zeitlose und unbeschwerte Handlung perfekt mit den einmaligen Songs von Udo Jürgens und den aufwendigen und spektakulären Choreographien. Schön ist auch, dass die Dialoge etwas aktualisiert wurden, z.B. durch Einbringen von Trend-Begriffen. Das Orchester, bei welchen meiner Meinung nach, die Streicher fehlten, erbrachte unter der Dirigentin Rebecca Lang eine lobenswerte Leistung. Die Lieder allgemein haben richtig Schwung und schienen nur so gewartet zu haben, in ein Musical integriert zu werden. Das Bühnenbild, war recht vielfältig, besonders das Schiff lud zum träumen ein, obwohl das Hamburger Bühnenbild noch opulenter war (aufgrund der Bühnengröße dennoch kein Problem). Die Kostüme waren ein wahrlicher Augenschmaus und sehr detailverliebt. Zu den Darstellern: Sarah Schütz glänzte sowohl gesanglich als auch mit ihrer Bühnenpräsenz als Lisa Wartberg. Ebenso grandios: Udo Eickelmann als Axel Staudach - wundervoll. Weiterhin nennenswert Lars Kemter als Fred und Gianni Meurer als Costa, die wohl (verdient) den meisten Beifall ernteten und einen grandiosen "Griechischen Wein" präsentierten. Und unser größter kleiner Star: Der kleine Lavi als Florian - ein Nachwuchstalent. Nur Dagmar Biener konnte stimmlich nicht mit dem Ensemble mithalten und hatte Probleme bei den höheren Töne. Zusammengefasst ist ein sehr schönes Musical, mit ein paar Schwächen im Detail und wenig Tiefgründigkeit, dennoch toller Regie, das einen glücklich macht und wirklich den Alltag vergessen lässt. Somit ahoi...

  • 19. Juli 2015

    4 Sterne

    Es ist im ganzen betrachtet gut, aber warum kann man einige Musicals nicht malen der Urfassung lassen? Existenz sehrschade dasdie Stage hier beim Bühnenbild stark nachgelassen hat unaufhaltsam die Kürzung des Stückes ist nicht wirklich gelungen. Der erste Act zieht sich etwas hin teilweise langweilig aber auch witzig, der zweite Act dagegen ist echt sehr gut!! Also alles in einen gut aber ich glaube ein zweites mal werde ich es nicht anschauen.

  • 17. Juni 2015

    5 Sterne

    Ich war noch niemals in New York sah ich damals in Oberhausen. Ich fand das Musical echt super. Es hat Spaß gemacht anzusehen und Freude bereitet. Ich mag die Hits von Udo Jürgens. Auch die ausgeklügelte Technik mochte ich sehr. Super gute Laune Stück.

  • 6. Juni 2015

    5 Sterne

    Ich war heute in der Mittagsvorstellung um 14:30 und ich war begeistert.Sarah Schütz als Lisa w., udo eickelmann als axel st.,gianluca als florian(der war total süß),als fred war andreas bieber super gespielt,gianni meurer als costa,ernst w. lenik als otto staudach und gisela kraft als maria wartberg. meine oma und ich waren begeistert. ABSOLUT EMPFEHLENSWERT. :-) :-)

Alle Tipps

Tipps & Service für Berlin

Donato Plögert und Freunde - The Sound of Musical

Berlin
Donato Plögert und Freun...
Lang schon schlägt das musikalische Herz von Do... mehr

Motel One

Berlin
Motel One
Motel one ist echt zu empfehlen!!!www.motel-one... mehr

Alle News News