Starlight Express

Habe ich bereits gesehen
1326 User haben das bereits gesehen
Möchte ich sehen
314 User möchten das sehen
Änderungen melden Informationen zur Show

Am Abend ermahnt die Mutter ihr kleines Kind, die Eisenbahn wegzulegen und schlafen zu gehen. Lokomotiven und Anhänger schleichen sich in den Traum des Kindes und werden menschlich. Sie sind freundlich und arrogant, mutig und hinterlistig. Sie lieben und leiden, verlieren und gewinnen.

Von weit her fahren Züge in den Bahnhof ein: Es ist die Nacht der Weltmeisterschaft der Lokomotiven. Die Teilnehmer stellen sich vor: Bobo, der charmante Schnellzug aus Frankreich und der strenge Hashamoto aus Japan. Temperamentvoll geht Espresso an den Start und pünktlich der ICE Ruhrgold. Etwas gemütlicher kommt Turnov aus Russland daher.

Schnell finden alle ihren Anhänger. Der Speisewagen Dinah kuppelt an die Diesellok an und auch der Sprengstoffwaggon, der Buffet- und der Raucherwagen bleiben nicht lange alleine.

Die junge Dampflok Rusty, liebenswert, doch technisch schon lange nicht mehr auf dem neuesten Stand, scheint gegen ihre modernen Herausforderer keine Chance zu haben. Verzweifelt kämpft Rusty gegen Greaseball. Die wie Elvis rockende Diesellok erobert mit ihrem selbstsicheren Auftreten auch noch reihenweise die Herzen der weiblichen Anhänger. Als dann plötzlich Electra, die hypermoderne E-Lok, auftaucht, sieht es ganz so aus, als wäre der Kampf für die junge Dampflok verloren. Die schöne Pearl, der 1.-Klasse-Waggon, trennt sich von Rusty und hängt sich an Electra. Allein und voller Selbstzweifel bleibt Rusty zurück. Die alte Dampflok Papa springt für ihn ein und nimmt so die Herausforderung gegen Hightech und Macho an. Mit Papa fährt Dustin, der schwergewichtige Kohletender.

Drei, zwei, eins – los! Flaggen fallen, Lichter blitzen, Helme funkeln. In Windeseile sausen Lokomotiven samt Anhängern über die Rennbahn. Nicht alle kämpfen fair. Vor allem Caboose, der intrigante Bremswagen, spielt falsch. Seine gemeinen Bremsmanöver führen dazu, dass das letzte Rennen noch einmal gefahren werden muss.

Unterdessen ist der alten Dampflok die Puste ausgegangen. Für das entscheidene Rennen hat Papa nicht mehr die Kraft. Er fleht Rusty an, die Ehre der Dampfloks zu retten. Niemand rechnet mehr mit der kleinen, verrosteten Lokomotive, am allerwenigsten Rusty selbst.

Doch auf einmal taucht er auf, der legendäre STARLIGHT EXPRESS, wie ein leuchtender Schweif am Himmel. Nicht für jeden erkennbar, nur für den, der ihn versteht. Die Nacht ist voll funkelnder Sterne, als Rusty die Stimme von STARLIGHT EXPRESS hört, die ihm sagt, worauf es ankommt im Leben: auf den Glauben an sich selbst. Mit neuem Mut geht Rusty ins Finale. Und Pearl beginnt zu begreifen, wem ihre wahre Liebe gilt ...

Alle Bewertungen Bewertungen
  • 22. April 2017

    1 Sterne

    Wir haben schon etliche Musical und auch sehr schöne gesehen, aber Starlight Express bekommt nur eine Note 4 von uns aus den folgenden Gründen: 1. Die Musik ist meist lauter als der Gesang, weshalb man schwer oder gar nicht versteht, was die Sänger textlich überhaupt singen 2. Die Story ist sehr lahm ohne wirklichen Inhalt außer einem Rennen zwischen Dampf- und Elektrozügen (ja das ist die ganze Story) 3. Lichteffekte waren teilweise verzögert zu den Ansagen (z.B. Startcountdown wurde von 10 zu1 runtergezählt, aber die Lichteffektecountdown kam 1 sec verspätet jeweils und war langsamer als der gesprochenen Countdown) 4. Stunts waren kaum vorhanden, die fuhren einfach nur über die Bahnen 5. Special Effekts, Fehlanzeige 6... Sorry aber das war gar nichts, die Kostüme waren gut und die Darsteller haben sich bemüht, aber NO für dieses Geld keine Empfehlung. Nur das Musical Chigago war noch schlechter. Empfehlenswerter sind Cats, Phantom der Oper, Schöne und das Biest, Tarzan, Miss Saigon z.B.

  • 21. April 2017

    5 Sterne

    Rasantes, fetziges Musical für die ganzeFamilie. Bemerkenswert, daß es im nächsten Jahr seinen 30. Geburtstag feiert.

  • 26. März 2017

    5 Sterne

    Einfach der Wahnsinn! Man spürt förmlich den Wind, wenn die Darsteller an einem vorbeiflitzen. Starlight Express hält definitiv was es verspricht und ist immer wieder eine Reise nach Bochum wert. Der nächste Besuch ist in naher Zukunft schon geplant

  • 14. März 2017

    5 Sterne

    schnell, rasant, einfach der Hammer... Bereits 4 mal dort gewesen (in abständen von mehreren Jahren)... es wird nicht langweilig

  • 14. Oktober 2016

    5 Sterne

    Es ist das beste Musical auf der ganzen Welt.Es fühlt sich so an als ob man selber teil des Geschehens ist.Es ist so toll,,rasant und gefühlvoll.Greaseball ist mein Lieblings Figur und mein Lieblingsdarsteller Michael Quinn.

  • 13. August 2016

    4 Sterne

    STARLIGHT EXPRESS erzählt den Traum eines Kindes, in dem die Weltmeisterschaft der Züge ausgetragen wird. Lokomotiven aus allen Ländern finden sich nachts zusammen, um den Schnellsten unter ihnen auszumachen. Rusty, die junge Dampflok, Greaseball die Diesellok und die moderne E-Lok Electra treten gegeneinander an. Schnell finden alle ihren Anhänger, das Rennen beginnt. Verlassen von Pearl und voller Selbstzweifel bleibt Rusty zurück. Kann ihm der legendäre Starlight Express den richtigen Weg weisen? Seit dem 25. Geburtstag geht die Bochumer Produktion von Andrew Lloyd Webbers Rollschuh-Musical in einer modernisierten Fassung ins Rennen – und hat nicht nur dank neuer Songs und Laser-Effekte immer noch das Zeug, ihr Publikum zu begeistern, so auch mich. Im Endeffekt bleibt die Show jedoch mehr Bühnenspektakel als Musiktheater. Kevin Köhler als Rusty singt hervorragend und ist sichtlich mit ganzem Herzen bei der Sache. Als 1.-Klasse-Wagon Pearl steht ihm die bezaubernde Britin Trina Hill mit starker Stimme zur Seite. Michael Quinn als Diesellok Greaseball und Jeffrey Socia als E-Lok Electra sind so vertraut mit der Show, dass sie absolut mühelos über die Bahnen fegen und sich ganz auf die kleinen Nuancen in ihren Rollen konzentrieren können. Fantastisch! Allerdings bremst ein Störfaktor das Rennen aus: Die schlechte Akustik der Halle, worunter auch die Textverständlichkeit des Ensembles leidet. Nach der Vorstellung belegen die begeisterten Gesichter der Zuschauer jedoch den großen Erfolg der Show. Alles in allem eine schöne Doppelshow, ein Musical für die ganze Familie!

  • 26. Juni 2016

    5 Sterne

    Meiner Meinung nach das beste Musical dass es gibt! Wenn es nicht so weit weg wäre würde ich es viel öfter sehen wollen. Nicht nur weil ich die selbe Liebe zum Rollkunstlauf teile, sondern auch weil es jedes Mal aufs Neue einfach nur atemberaubend ist.

  • 24. Juni 2016

    5 Sterne

    das beste musical rasant technisch super geschichte tolle actors

  • 28. Mai 2016

    2 Sterne

    war gestern Abend da, aber ganz offen gesagt war ich enttäuscht, nur wenige Lieder konnte man verstehen, der Rest war als wäre es eine fremde Sprache. Für den Preis erwarte ich, das ich die Darsteller verstehe.

  • 16. April 2016

    4 Sterne

    Als Bochumer Junge musste ich das Musical einfach gesehen haben. Es war auch mein erstes Musical und ist mir daher gut in Erinnerung geblieben. Die Show ist mitreißend und perfekt inszeniert. Die Kostüme und die tolle Musik von Andrew Lloyd Webber runden die Show zu einem tollen Gesamtergebnis ab. Jedoch sind ungefähr ein Drittel des Musical schlecht zu verstehen, da die Darsteller aus ungefähr 20 unterschiedlichen Ländern stammen. Zudem kam hinzu, dass die Musik teilweise dröhnend und laut sowie (zumindest in meiner Show) schlecht abgemischt ist, so dass man im Anschluss an die Show leichtes Kopfweh verspürt. Daher empfehle ich jedem Starlicht Express Besucher sich mittlere Sitzplätze auszusuchen. General ein Familienmusical, dass vor allem Kinder begeistern wird. Also Daumen hoch!

Alle Tipps

Tipps & Service für Bochum

Leckere Steaks in Bochum

Bochum
Leckere Steaks in Bochum
Das El Toro, ist ein gemütliches kleines Restau... mehr

Alle News News