Ausgelaufen

Ludwig² - Der König kommt zurück

Habe ich bereits gesehen
12 User haben das bereits gesehen
Möchte ich sehen
9 User möchten das sehen
Änderungen melden Informationen zur Show

Das Werk mit so wunderbaren Musiktiteln wie "Kalte Sterne", „Rosenkavaliere“ oder "In Palästen geboren" soll im Festspielhaus Füssen - einem der schönsten Theaterbauten der Welt – im August und September 2016 knapp 30 Mal gespielt werden. Die Zuschauer erwartet ein einzigartiges Musical und ein Erlebnis für alle Sinne! Ein erstklassiges Darstellerensemble, beeindruckende Bühnenbilder und die berauschende Musik lassen den Besucher für einige Stunden vollkommen eintauchen in die faszinierende Sinneswelt des Märchenkönigs Ludwig II! 

Das Musical Ludwig² mit der Musik von Konstantin Wecker, Christopher Franke und Nic Raine und dem Buch von Rolf Rettberg gehört zu den schönsten und ergreifendsten Werken des Genres überhaupt und das Festspielhaus in Füssen - mit seiner traumhaften Lage inmitten der herrlichen Natur am Ufer des Forggensees und direktem Blick auf das Schloss Neuschwanstein - gibt der Aufführung einen Rahmen, der den Besuch zu einem viel stärkeren emotionalen Erlebnis werden lässt, als „einfach nur einen Musicalbesuch“.

Alle Bewertungen Bewertungen
  • 26. August 2017

    4 Sterne

    Meine Erwartungen wurden deutlich übertroffen. Darsteller ausnahmslos genial, besser hätte man das nicht besetzen können. Die Bühne ist riesig, das Bühnenbild der Wahnsinn, vor allem der See und der Brunnen. Laser und Lichteffekte sind sehr stimmig. Einige Lieder sind zwar sehr belanglos, jedoch sind auch wunderschöne Kompositionen zu hören. Leider gibt es kein Orchester. Die Musik kommt vom Band, der Dirigent ist nur für die Darsteller. Das is sehr schade, da diese Musik von einem Orchester gespielt werden muss. In seltenen Fällen, wenn es sehr laut wird, kommt die Anlage des Festspielhauses leider an ihre Grenzen. Sowohl Lage des Festspielhauses als auch der Saal sind wunderschön. Die Sitze leider auf Dauer etwas unbequem (keine Polster an der Rückenlehne, sehr dünnes Polster auf der Sitzfläche).

  • 22. September 2016

    5 Sterne

    Ich finde das Musical wirklich wahnsinnig schön und anspruchsvoll. Ich hatte Oedo Kuipers und Dorothea Baumann in den Hauptrollen und die beiden haben wirklich in ihren Rollen brilliert! Oedo vorallem hat einfach eine wahnsinnig tolle Stimme, die zum Träumen verleitet.... :) Sein "Kalte Sterne" war einfach nur Gänsehaut. Dazu natürlich das tolle Ambiente! Sehr, sehr sehenswert. Ich hatte erst etwas Bedenken, da es ein sehr klassisches Musical ist. Es hat mich und meine Freundin jedoch sofort mitgerissen! Auf jeden Fall 5 Sterne!

  • 16. September 2016

    5 Sterne

    Super Musical, gehört definitiv zu meinen Lieblings-Musicals :) Wir waren heuer 4 mal in diesen wunderschönen Musical weil es uns einfach super gefallen hat. Als "Könige" hatten wir sowohl Matthias Stockinger als auch Oedo Kuipers und beide haben mich wirklich überzeugt, obwohl ich sagen muss das Oedo sich noch intensiver in die Rolle hineinversetzt hat - TOP! Stimme haben beide eine wunderschöne :) Auch das restliche Ensemble war super

  • 11. September 2016

    4 Sterne

    Ein Musical mit einigen Schwächen (grenzt teilweise sehr an Kitsch und storymäßig nicht 100%tig nachvollziehbar), aber mit einer tollen Cast!

  • 6. September 2016

    5 Sterne

    Als ich erfahren habe, dass das Musical diesen Sommer wieder nach Füssen zurückkommen würde, habe ich mich irrsinnig gefreut, da ich es schon seit Jahren unbedingt sehen wollte. Somit habe ich dem Termin, für den ich Karten hatte, natürlich sehnsüchtig entgegengefiebert. Der Standort des Festspielhauses direkt am Forggensee mit Blick auf Schloss Neuschwanstein ist einmalig und traumhaft schön, wirklich wie im Märchen! Und als ein Traum stellte sich auch der gesamte Cast des Musicals heraus! Zugegebenermaßen war ich gegenüber der Hauptrollenbesetzung vorher etwas skeptisch - jedoch völlig unbegründet, wie sich herausstellte. Anna Hofbauer und Matthias Stockinger haben auf der Bühne grandios harmoniert: Sie verkörperte die Sissi überzeugend und er hat es einfach nur absolut herausgerissen - dieser Mann hat sich wirklich in mein Herz gesungen und gespielt. Ich habe bisher selten einen Darsteller gesehen, der seine Rolle DERART lebte. Eigentlich hätte mich auch Oedo Kuipers' "König Ludwig" interessiert, aber ich war dann doch irgendwie froh, dass ich Matthias Stockingers geniale Darbietung des Königs mehrmals genießen durfte. Denn ja, mich hat das Musical so sehr in seinen Bann gezogen, dass ich mir noch zwei weitere Vorstellungen angeschaut habe. Dementsprechend habe ich auch verschiedene Castkonstellationen gesehen, die allesamt sehr gut funktioniert haben. Es war toll, Oedo Kuipers (als Graf Dürckheim), der mich schon als Mozart in Wien begeistert hatte, wiederzusehen. Besonders gefreut hat es mich auch, endlich einmal Uwe Kröger (als Dr. Gudden) und Kevin Tarte (als Schattenmann) auf der Bühne sehen zu dürfen. Sehr positiv sind mir auch Suzan Zeichner (als Sibylle) und Julian Wejwar (als Prinz Otto) in Erinnerung geblieben. Gerade die Szenen in Dr. Guddens Klinik mit Ludwig und Otto waren für mich mit die stärksten Momente des ganzen Musicals - mal abgesehen von "Kalte Sterne", für dessen Darbietung Matthias Stockinger jedes Mal (wohlverdient!) einen extralangen Zwischenapplaus erntete. Was den Cast betrifft, haben die Verantwortlichen hier also schon einmal alles richtig gemacht. Aber auch setting- und kostümtechnisch gab es reichlich wenig auszusetzen. Teilweise auffallend schlichte Bühnenbilder, in denen die Darsteller manchmal wie verloren wirkten (was ja allerdings zur Handlung passte), gepaart mit beeindruckenden visuellen Effekten (z.B. in Form des Vorhangs, der wie ein Wasserfall an Ludwig herunterfällt) haben für meinen Geschmack eine gute Mischung ergeben. Und dass allein der Bühnensee ein Highlight für sich war, ist wohl kaum verwunderlich. Trotz allem gibt es viele, die bemängelten, dass es kein Orchester gab und die Musik stattdessen vom Band kam... Natürlich ist ein Liveorchester etwas Tolles und immer vorzuziehen, aber ich finde, wenn man bedenkt, was trotz des fehlenden Orchesters (oder vielleicht auch gerade deswegen?) im Hinblick auf die kurze Spielzeit und das gewisse finanzielle Risiko, das die Verantwortlichen auch eingegangen sind, sonst alles auf die Beine gestellt wurde, ist dieser Umstand meiner Meinung nach mehr als verkraftbar. Außerdem hat die "Musik aus der Konserve" zumindest bei mir auch keinen Abbruch daran getan, dass mich das Stück tief berührt hat und das Schauspiel und vor allem der Gesang der brillanten Darsteller mir nicht nur in die Ohren, sondern komplett unter die Haut und tief ins Herz gingen. Lange waren die Vampire die unangefochtene Nummer 1 in meinem Musicalherz, aber so langsam habe ich das Gefühl, dass sie vom "Kini" eventuell vom Thron gestoßen worden sein könnten. Umso mehr hoffe ich, dass ich dieses einmalige Musical irgendwann einmal (aber lieber früher als später!) wiedersehen darf - hoffentlich auch wieder an seinem Originalschauplatz in Füssen.

  • 29. August 2016

    5 Sterne

    Hach was habe ich mich gefreut als ich im Oktober erfahren habe, das mittels eines Crowdfunding Ludwig2 das Musical wieder aufgeführt werden soll. Natürlich habe ich mich sofort bereit erklärt zwei Tickets zu kaufen und habe somit das Musical unterstützt. Noch mehr habe ich mich dann gefreut, als die Summe sogar übertroffen wurde und damit klar war, dass es wieder aufgeführt wird. Info: Ludwig 2 - das Musical wurde erstmals im Jahr 2005 im Festspielhaus Füssen aufgeführt, welches extra für das Vorgängermusical Ludwig II - Sehnsucht nach dem Paradies gebaut wurde. Die Produktion ging jedoch Insolvenz. Das Musical "Ludwig 2 - der König kommt zurück", wird vom 11.8 - 04.09 im Festspielhaus in Füssen aufgeführt. Das Festspielhaus Füssen liegt in einer atemberaubenden Lage, direkt am Forggensee mit Blick auf Schloss Neuschwanstein. Am 25. August an König Ludwigs 171 Geburtstag waren wir dann endlich wieder im Musical. Im Jahr 2006 habe ich das Musical das erste Mal gesehen und war da schon sehr begeistert. Wir hatten für diese Vorstellung perfekte Plätze, saßen in der vierten Reihe und waren somit ganz nah an dem Geschehen. Ludwig 2 ist eines meiner liebsten Musicals, da ich mich schon ewig für König Ludwig II interessiere. Im Musical geht es um das Leben des "Märchenkönigs" Ludwig 2 von Bayern. Die Musik ist so berührend und emotionsgeladen (Gänsehaut), die Bühnenbilder sind einfach traumhaft, vor allem der Bühnensee ist einfach toll. Das Musical Ludwig 2 ist nicht das typische Musical, es hat mehr Tiefgang und ist dadurch sehr anspruchsvoll. An einigen Stellen wird es durch Gags aufgelockert und man muss auch lachen. Das Musical lädt durch die Musik und durch das tolle Bühnenbild zum Träumen ein. Beim Schlussapplaus gab es minutenlange Standing Ovations, das gesamte Publikum war begeistert und alle standen auf. Die Besetzung hat mich an diesem Abend voll und ganz überzeugt. Ich habe mich besonders auf Oedo Kuipers als König Ludwig gefreut. Habe Oedo Kuipers das erste Mal in "Phantom der Oper" als Raul gesehen und war da schon von seiner Stimme und seinem Spiel begeistert. Als König Ludwig konnte er das Publikum voll und ganz von sich begeistern, obwohl er diese Rolle in der Spielzeit nur ca. vier Mal spielt. In den anderen Vorstellungen verkörpert Oedo Kuipers den Graf Dürckheim, Ludwigs Freund. Kaiserin Elisabeth wurde von Anna Hofbauer gespielt. Sie hat mir in dieser Rolle sehr gefallen. Besonders hat mir auch ihr Solo "Rosenkavaliere" gefallen, hier konnte sie überzeugen. Man merkte auch das sie diese Rolle mit viel Herz und Leidenschaft spielt. Sophie wurde von Dorothea Baumann gespielt. Sie hat einfach eine wunderschöne Stimme und die Sophie sehr gut verkörpert. Außerdem hat mir Monika Staszak als Sybille Meilhaus sehr gefallen. Sie hat eine wunderschöne Stimme und spielt mit sehr viel Herz die Rolle der Erzieherin. Der krönende Abschluss des Musicalabends war dann das Feuerwerk vor dem See, zu Ludwigs 171. Geburtstag. Das Lied "Kalte Sterne" wurde nun eingespielt und dazu wurden passend die Raketen abgeschossen. Das war einfach wunderschön, es war einer der schönsten Musicalbesuche bisher! Fazit: Am liebsten würde ich das Stück nochmal sehen, es ist einfach traumhaft. Ich kann euch nur empfehlen das Stück anzuschauen, es lohnt sich! Es ist so liebevoll gemacht, die Darsteller sind mit Leidenschaft dabei und das Festspielhaus Füssen ist einfach eines der schönsten Theater. die es gibt. Mein einziger Kritikpunkt war die Musik, die vom Band kommt, statt von einer Band. Ich gebe dem Musical fünf von fünf Sternen. Bin absolut begeistert und hoffe das ich es noch mal sehen werde!!! Larissa

  • 24. August 2016

    4 Sterne

    Ich war am 21. August (Abends) in "Ludwig²". Schon das Festspielhaus Füssen mit seinem Blick auf Schloss Neuschwanstein und direkt am Wasser liegend, ist schön anzusehen. Leider hatte ich im Musical nur die Zweitbesetzungen, was ich sehr schade fand. Oedo Kuipers als König Ludwig hat gut gespielt und gesungen. Ein großes Lob an den kleinen Prinz Ludwig, der war goldig. Die Melodien waren sehr schön und ich habe einen Ohrwurm durch "Kalte Sterne" bekommen. Die Musik vom Band war teilweise zu laut und man hat nicht alles verstanden, was gesungen wurde, vor allem bei mehr als einem Sänger. Die Kostüme waren gut gemacht. Das Highlight war natürlich der See auf der Bühne. Toll!

Alle News News