Ausgelaufen

Bewertungen für Das Phantom der Oper Oberhausen

Elizabeth Welch (Christine) und Brent Barrett (Phantom)

Elizabeth Welch (Christine) und Brent Barrett (Phantom)

  • 25. Januar 2017

    4 Sterne

    Das Stück ist natürlich der absolute hammer und alles was jetzt folgt gejammere auf höchstem Niveau, aber mich hat das Phantom in Oberhausen einfach nicht umgehauen. Das lag vor allem am Orchester... Ich kannte vom Phantom zuvor nur die Jubiläums- DVD in der Royal- Albert Hall. Wenn ich die Overtüre hier mit Kopfhörern gehört habe, haben sich bei mir immer mit dem ersten Akkord alle Nackenhaare aufgestellt. Ich musste immer überlegen, wie Hammer das dann wohl live sein muss! Nur leider saß in Oberhausen nur die hälfte des Londoner Orchesters im Orchestergraben.. Der Wums, dieser Wow- Effekt hat mir einfach total gefehlt. Hier hat Stage definitiv am falschen Ende gespart. Des weiteren fand ich das Theater einfach zu offen und weitläufig. Das Bühnenbild wirkte im Vergleich irgendwie ziemlich klein. Aber wie gesagt... Gejammer auf sehr hohem Niveau ;)

  • 28. Dezember 2016

    5 Sterne

    Ein phantastisches Erlebnis! Wunderschöne Musik, tolle Darsteller und ein grandioses Bühnenbild. Dieses Stück kann einzig durch "Liebe stirbt nie" noch getoppt werden! ;)

  • 10. September 2016

    4 Sterne

    Das Phantom Der Oper ist zu Recht das meistbesuchte Musical der Welt. Es ist einfach nur traumhaft und ich liebe dieses Stück wirklich sehr. Opulente Kostüme, fantastische Bühnenbilder und wie immer, ist der Fall des Kronleuchters mein persönliches Highlight. Leider muss ich sagen, dass ich "nur" 4 Sterne vergebe, weil mir irgendwie etwas von dem Zauber dieses Stückes in Oberhausen gefehlt hat... Die Darsteller waren alle (leider bis auf die Meg) schlichtweg fantastisch und vor allem Nicky Wuchinger als Phantom hat mich sehr überzeugt, jedoch fande ich es in Hamburg in der Neuen Flora irgendwie eindrucksvoller und ich kann nicht mal genau sagen warum, aber leider waren es in Oberhausen für mich nicht ganz 100%.

  • 3. September 2016

    5 Sterne

    Ich selbst habe das Phantom vor 16 Jahren das erste und letzte Mal in der Neuen Flora in Hamburg gesehen und wollte unbedingt noch einmal hin. So kam es also daß ich im Juni diesen Jahres zwei Karten zum Geburtstag meiner Liebsten verschenkt habe weil ich unbedingt wollte daß sie es auch einmal sieht...der große Tag war also gestern u ich muss vorweg nehmen daß wir auf dem Weg nach Hause noch immer völlig erschlagen waren von den Eindrücken dieses wunderschönen Abends. Die einzigen Wermutstropfen für mich persönlich: ein blonder Raoul ( ich verbinde mit diesem Namen einfach jemand Dunkelhaariges) und die Tatsache daß sowohl die Sänger des Phantoms als auch des Raoul einen Ton merklich vergeigt haben...das mindert jedoch keinensfalls die Gesamtnote...denn wenn man bedenkt daß die Darsteller live singen u welche Anstrengungem stimmlich bewältigt werden müssen ist dies etwas was überhaupt nicht ins Gewicht fällt...ich habe es lediglich bemerkt u registriert. Christine und vor allem Carlotta haben mich völllig umgehauen....von Mdme Gery hätte ich gern gern mehr gehört, das gibt natürlich die Rolle in dem Umfang so nicht her. Alles in allem danke ich dem gesamten Ensemble für einen unvergesslichen Abend...Chapeau, Madames et Monsieurs...Manifique! Merci beaucoup...

  • 26. August 2016

    5 Sterne

    Ich war vollkommen begeistert von der wirklich atemberaubenden Show...die Darsteller brillierten und das Bühnenbild war super. Diese dramatische Geschichte wurde wirklich super umgesetzt...würde es mir auf jeden Fall wieder ansehen. :) Elizabeth, David und Max waren wirklich unglaublich gut, musste ich jetzt doch nochmal sagen :D

  • 5. April 2016

    5 Sterne

    Rundum überzeugend! Die drei Hauptdarsteller waren großartig. Genauso toll auch die Kostüme und das Bühnenbild sowie die Technik. Einfach eine berührende Geschichte, die super umgesetzt wurde. :)

  • 31. Dezember 2015

    5 Sterne

    Wow war das schön:)Max Niemeyer als Phantom Stimme schön aber zu jung.Daniela Braun Christine Magisch.Alles sehr toll.

  • 12. Dezember 2015

    5 Sterne

    Am 05. Dezember war es dann endlich soweit und ich war sehr gespannt auf das Phantom der Oper im Metronom Theater Oberhausen. Endlich wieder der Musik der Nacht lauschen :-) Es war die Abend Vorstellung. Hatte das Phantom im März noch in der neuen Flora gesehen und war sehr gespannt wie das Pompöse Bühnenbild und die Technik inkl. herabstürzendem Lüster in Oberhausen passen würde. Nicky Wuchinger als Phantom hat mich Überrascht. Kannte ihn nur in der Rolle als Raoul in Hamburg. Elizabeth Welch war Phantastisch als Christine. Nur an einer Stelle kam kurz ihr Akzent durch. Und natürlich dann noch Max Niemeyer als Raoul der in dieser Rolle aufging. Susan Gouthro als Carlotta hat mir sehr gut gefallen. Raymond Sepe als Ubaldo Piangi kannte ich schon aus der Hamburger Produktion :-) und ich hatte mich sehr gefreut das er auch in Oberhausen dabei ist. Michaela Christl als Madame Giry ist ebenfalls bekannt aus der Hamburger Produktion. Als dann der Maskenball im 2ten Akt anfing gab es wohl ein Problem mit dem Lüster, dieser flackerte und die Vorstellung musste wegen einem Technischen Defekt kurz unterbrochen werden doch danach ging es ohne Panne weiter. Fazit, ich bin positiv überrascht. Das Orchester unter der Leitung von Martin Gallery war wie immer Top und Harmonierte sehr gut zusammen. Ich werde es mir auf alle Fälle nochmal anschauen und dann gerne mit Brent Barret in der Rolle des Phantom bzw. David Arnsperger ;-) Für mich war es ein sehr schöner Musical-Abschluss besuch 2015.

  • 9. Dezember 2015

    5 Sterne

    "Vielleicht können wir, meine Herren, das Gespenst von damals verscheuchen - mit einer kleinen Illumination!" - Alleine dieser Satz, die darauf folgende Ouverture und das Heraufziehen des Kronleuchters sind für mich Grund, der Produktion in Oberhausen möglichst bald einen Besuch abzustatten. Ich habe das Phantom der Oper dieses Jahr fünf Mal in der Neuen Flora in Hamburg besucht und war jedes Mal wieder bezaubert von der fantastischen Konstellation aus Mystik, Sehnsucht und Verlangen. Da ich auch David Arnsperger in Hamburg in der Rolle als alternierendes Phantom gesehen habe und ja auch ein großer Teil der Cast mit nach Oberhausen gewechselt ist (wie z.B. Michaela Christl und Nicky Wuchinger) bewerte ich einfach mal hier für die Oberhausener Vorstellung. Für mich ist es kaum möglich in Worte zu fassen, was dieses Musical bei mir alles an Emotionen auslöst, angefangen bei Erstaunen über die imposanten Bühnenbilder und den tollen Kronleuchter bis hin zu absoluter Trance wie sie nur bei der Interpretation von "Die Musik der Nacht" entstehen kann, ist einfach alles dabei. Klar, ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es beim Phantom der Oper zwei Extrema gibt - entweder man liebt es oder man versteht nicht, was wirklich hinter diesem Musical steht. Die Sehnsucht des Phantoms nach Liebe und die Verzweiflung Christines machen die Story dieses Stücks für mich einfach unverwechselbar und sehr emotional. Wer sich auf die Musik einlässt, der wird schnell merken, was für eine Kraft und Wirkung sie besitzt. Highlights gibt es meiner Meinung nach nicht im klassischen Sinne, denn nach mehrmaligem Schauen des Musicals wechseln sie doch auf eine gewisse Art und Weise. Allerdings sind die Szenen in den Katakomben der Pariser Oper wie ich finde besonders tiefgreifend und bleiben im Gedächtnis. David Arnsperger ist wirklich eine gute Wahl für das Phantom, seine Stimme überzeugt und macht deutlich, was das Phantom fühlt. Nicht nur die Komposition A. L. Webbers, sondern auch die Bühnengestaltung machen dieses Werk einzigartig und zu einem Klassiker. Wer also Lust und Freude daran hat, ein Musical nicht nur oberflächlich, sondern auch im Herzen zu spüren, dem kann ich das Phantom der Oper einfach nur empfehlen! :-)

  • 8. Dezember 2015

    5 Sterne

    Ich habe die Hamburger Produktion gesehen und war restlos begeistert ! Ich war sehr froh dass ich als Phantom David A. Gesehen habe da ich von Mathias edenborn kein großer Fan bin da er wie ich finde eine zu lasche Stimme für das Phantom hat. Es ist einfach nur beeindruckend und sehr berrührend. Tolles Orchester, tolle Darsteller und natürlich die bekannten und klassischen Lieder von Sir Andrew Loyd Weber. Einfach nur schön und gelungen ! Ein echter Klassiker eben und ein MUSS für jeden Musical Fan und jedermann.

  • 1. Dezember 2015

    5 Sterne

    Ich habe es am 29.08.2015 das erste mal in Hamburg gesehen es war mein größter Wunsch es zu sehen und dank meines freundes ging er in Erfüllung ich bin seit ich den film im fernsehen gesehen habe totaler Phantom der Oper Fan das Musical hat mich restlos begeistert es war ein sehr einzigartiges Erlebnis :-)

  • 1. Dezember 2015

    5 Sterne

    ICh hab es in Hamburg gesehen udn war fasziniert von allem. Nun freu ich mich das noch einmal in Oberhausen zu sehen. Das wird sicher super^^

  • 28. November 2015

    5 Sterne

    Ich fands sehr schön David Arnsperger hat mich überzeugt.Der Kronleuchter war auch toll:-)

  • 26. November 2015

    5 Sterne

    Beeindruckende Kulissen, bemerkenswerte Kostüme, gefühlvolle Musik, großartige Stimmen – dies sind nur einige Eindrücke die ich aus meinem Besuch bei Das Phantom der Oper in Oberhausen mitnehme! Auch nach nahezu 10 Jahren Phantom der Oper Abstinenz zog mich David Arnsperger als das Phantom mit seinem imposanten Auftreten in seinen Bann. Wie geschaffen für diese Rolle, verkörpert er mit seiner eindrucksvollen Stimme und viel Hingabe in diesem mitreißenden Schauspiel die Rolle des aus Liebe zu seiner Christine besessenen, im Verborgenen lebenden Verstoßenen. Daniela Braun, die uns an diesem Abend als Christine verzauberte, trug ebenfalls maßgebend zu dem Erfolg der Vorstellung bei. Die wirklich talentierte Sängerin raubte den Zuschauern mit ihren gesanglichen Künsten und überzeugender Interpretation der Rolle den Atem. Insgesamt machte die Cast in Kombination mit der fantastischen Bühne, der ergreifenden Musik und der grandiosen Leistung des Orchesters den Abend perfekt. Fazit: Unglaublich gute Darsteller, die Ihre Zuschauer mit Ihrer Leistung von Anfang bis Ende in Ihren Bann ziehen. Definitiv sehenswert!