LOVE NEVER DIES

Habe ich bereits gesehen
44 User haben das bereits gesehen
Möchte ich sehen
88 User möchten das sehen
Änderungen melden Informationen zur Show

Das Musical "Love Never Dies" ist eine Fortsetzung von dem berühmten Musical "Phantom der Oper".

Erstmals wird dieses Musical in deutscher Sprache (Übersetzung: Wolfgang Adenberg) zu hören sein

Alle Bewertungen Bewertungen
  • 14. März 2017

    5 Sterne

    War echt super und ergreifend

  • 3. Mai 2014

    5 Sterne

    Mit Abstand das Beste, das ich je auch einer Bühne gesehen habe.

  • 7. Dezember 2013

    5 Sterne

    war einfach nur klasse! und das orchester war einfach nur der hammer! :-)

  • 21. November 2013

    5 Sterne

    Nur ein Wort: WOW! Ich bin ja eigentlich kein "Phantom"-Fan, aber dieses Musical hat mich wirklich überzeugt. Es war auch meine erste konzertante Aufführung. Ich fand es spitze, mich mal pur auf die Musik zu konzentrieren, da ja Requisiten und alles andere nicht vorhanden waren. Am meisten beeindruckt hat mich Drew Sarich, der mich mit seiner großartigen Stimme fast von meinem Stuhl geblasen hätte. Aber auch die restliche Besetzung war wirklich total genial. Für Milica gab es nach "Liebe stirbt nie" Standing Ovations. Mitten im Stück! Sowas habe ich noch nie erlebt. Nach diesem Abend bin ich nun doch am Überlegen, mir das Original "Phantom" mal anzuschauen. "Love never dies" würde ich auf jeden Fall wieder gucken gehen.

  • 10. November 2013

    5 Sterne

    Eine großartige konzertante Aufführung mit großem Orchester und großen Stimmen. Drew Sarich sang sich ergreifend die gesamte Leidenschaft des Phantoms selbstlos aus seiner Seele. Milica Jovanovic als Christine, mit klarem hellem Sopran, schwankte zwischen liebestrunkener Zerbrechlichkeit und mütterlicher Stärke. Aber über allem schwebte ein einnehmender Charme, dem sich auch das Publikum nicht entziehen konnte und die Darbietung mit Zwischenapplaus würdigte. Barbara Obermeier als Meg Giry verkörperte das Revuegirl mit kokettem Witz. Maya Hakvoort war eine stimmgewaltige Madame Giry. Großen Respekt gebührt dem junge Nachwuchssänger Leonid Sushon, der sich tapfer durch die gesamte Inszenierung sang. Ergänzt wurde die musikalische Darbietung durch artistische wie auch tänzerische Darbietungen im Hintergrund. Im Kopf werden eindrucksvollen Melodien bleiben wie „In rabenschwarzer Nacht“, „Wo die Schönheit sich verbirgt“ und der emotionale Titelsong „Liebe stirbt nie“. Sequenzen aus „Phantom der Oper“ tauchen immer wieder auf und spannen den Bogen dieser Liebesgeschichte fort. Die nicht enden wollenden stehenden Ovationen für Sänger, Tänzer und Orchester gab es wohlverdient. Und so bleibt eine große Vorfreude auf hoffentlich eine baldiges Wiedersehen mit dem Stück in einer große Inszenierung.

  • 28. Oktober 2013

    5 Sterne

    Es war auch meine erste konzertante Aufführung und ich bin völlig gespannt und mit ganz viel Vorfreude dorthin gegangen. Ich konnte mir zwar nur grob vorstellen was mich erwartet, aber es wurde alles übertroffen! Das Orchester war atemberaubend...dieser Klang, unglaublich. Die Darsteller ebenso, der Gesang war so schön und so gefühlvoll, dass ich wirklich dreimal zum Taschentuch greifen musste. Milica hat mich einfach nur umgehauen und berührt mit ihrer wundervollen Stimme und ihrer Ausstrahlung. Drew Sarich hat das Phantom auch fabelhaft verkörpert. Man konnte richtig mitfühlen, seine Verzweiflung und Liebe zu Christine. Sehr Schade, dass es nur so kurz aufgeführt worden ist. Es war einfach ein MUSS!

  • 26. Oktober 2013

    5 Sterne

    Ich bin schon mit hohen Erwartungen hingefahren, aber diese wurden noch weit übertroffen. Meine erste halbkonzertante Aufführung werde ich sicher nie vergessen! Drew hatte ja gesagt, man sollte sich bewusst auf etwas Neues einlassen; dies fiel mir nicht schwer, da ich das Phantom der Oper bis heute nicht gesehen habe. Ich war von Beginn an begeistert: von der Musik, dem Orchester der VBW, den Darstellern (allen voran Drew und Milica) und der Umsetzung. Für mich persönlich einfach perfekt! Und dann dieser ganz besondere Moment, als Andrew Lloyd Webber auf der Bühne stand und sich bei allen bedankte: Gänsehaut pur! Ich hoffe, dass das Stück bald wieder im deutschsprachigen Raum zu sehen ist.

  • 22. Oktober 2013

    5 Sterne

    Ich hab es zwar nicht gesehen, aber was ich darüber gehört hab is es der hammer

Alle Tipps

Tipps & Service für Wien

Twisted - die unerzählte Geschichte eines königlichen Wesirs

Wien
Twisted - die unerzählte...
Euch gefällt das Prinzip von Wicked?Ihr wollt v... mehr

Drew Sarich: "Silent Symphony"

Wien
Drew Sarich: "Silen...
Für alle Fans von Drew Sarich: ... mehr

Alle News News
  • Das Comeback des Phantoms
    Premiere, Drew Sarich Das Comeback des Phantoms
    Musicalfans im „Phantom“-Fieber. "Love never dies" - das konzertante Sequel von "Phantom der Oper" – präsentierte sich am vergangenen Freitag in Wien erstmalig in deutscher Sprache und überzeugte in jeder Hinsicht! Ein toller Vorgeschmack auf "Pha... mehr

    2x kommentiert