Ausgelaufen

Mary Poppins

Habe ich bereits gesehen
71 User haben das bereits gesehen
Möchte ich sehen
74 User möchten das sehen
Änderungen melden Informationen zur Show

Das Musical, basierend auf dem Buch von P.L. Travers und einem der beliebtesten Disney-Filme aller Zeiten, mit der wunderbaren Geschichte um die Familie Banks und ihr zauberhaftes Kindermädchen, wird im Oktober 2014 seine Premiere im Ronacher feiern.

Das Stück, das 2004 im Londoner Prince Edward Theatre seine Uraufführung erlebte, ist mit sieben Produktionen auf drei Kontinenten, höchsterfolgreichen Tour-Produktionen durch Großbritannien, Amerika, Australien und Asien und mehr als 11,5 Millionen Besuchern weltweit einer der größten Musicalerfolge der jüngsten Zeit.

Alle Bewertungen Bewertungen
  • 17. Februar 2016

    5 Sterne

    Dieses Musical übertrifft alle Produktionen, welche ich bis zum heutigen Zeitpunkt erleben durfte. Für zwei Stunden entsteht das Gefühl, dass wieder alles möglich ist. In Wien wurde Mary Poppins einfach wunderschön umgesetzt und alles von den Kostümen bis zum Bühnenbild war ein einziges Kunstwerk. Die Wiener Produktion hat in allen Bereichen fünf Sterne verdient. Selten habe ich eine so stimmige und authentische Cast gesehen. Ein fantastisches und magisches Musical, welches sogar Erwachsene verzaubern kann.

  • 24. Dezember 2015

    5 Sterne

    "Alles, was wir wollen, kann passieren" - auch ein so wunderbarer Musicalgenuss. Nachdem ich die Tickets eher widerwillig gebucht habe, waren die Erwartungen gering. Mit dem Film kann ich zugegebenermaßen wenig anfangen, warum also sollte es mit dem Musical anders sein? Weit gefehlt! Schon der Eröffnungssong "Chim Chim Cher-I" überzeugt auf ganzer Linie: Berts Gesang zaubert eine schaurig-schöne Atmosphäre, die von der geisterhaften Performance der anderen Akteure unterstrichen wird - perfekt! Ebenso perfekt, wie die soeben aufgebaute Stimmung mit einem Schlag zerstört wird, als auf der Bühne augenscheinlich alles in Chaos ausbricht. Man ist sofort mitten im Geschehen, ohne lange Vorgeschichten. Kaum haben sich die ersten Wogen geglättet, erwartet das Publikum schon der erste große Wow-Effekt: das Haus der Familie Banks fährt nach vorne und klappt plötzlich auf wie in einem Pop-Up-Buch. Spätestens als am Ende von "In unserem Haus (Teil 2)" Konfetti von der Decke regnet, ist jeder im Publikum von Mary Poppins verzaubert - und das sogar noch, bevor sie selbst auf der Bühne erscheint. Weitere Highlights sind die Sequenzen "Mit 'nem Teelöffel Zucker", "Supercalifragilisticexpialigetisch", "Chim Chim Cher-I (Reprise)", "Krautsaft und Fischöl", "Schritt für Schritt" sowie natürlich das Finale. Stimmlich haben alle Darsteller überzeugt. In der besuchten Vorstellen hat die First-Cast gespielt, mit nur einer Ausnahme: anstatt Milica Jovanovich stand Merel Zeeman als Winnifred Banks auf der Bühne. Sie hat ihre Sache sehr gut gemacht, lediglich einige wenige Töne haben in meinen Ohren nicht ganz so glatt geklungen. Mein großer Respekt geht vor Allem an die Kinderdarsteller: einfach unglaublich, wie professionell sich die Beiden gegeben haben, insbesondere wenn man bedenkt, dass es sich dabei nicht um kurze Auftritte sondern um die beiden Hauptrollen handelt! Sehr überzeugend waren auch Maaike Schuurmans als Miss Andrew und Sandra Pires als Vogelfrau - beide hatten zwar viel zu kleine Rollen, die aber genügend Raum um ihre Stimmen präsentieren zu können. Last but not least ist Annemieke van Dam in meinen Augen die absolute Idealbesetzung der Mary Poppins - einfach perfekt! Das Bühnenbild ist im Vergleich zu anderen großen Produktionen weniger üppig. Das meiste macht dabei der Hintergrund aus, welcher dafür umso beeindruckender ist. Die Szenenwechsel sind ebenfalls schön gemacht: Bäume fahren von einem Ende zum anderen und verdecken so, was in der Zwischenzeit auf die Bühne gefahren wird - eine sehr schöne Idee. Das Besondere an "Mary Poppins" sind natürlich zum einen die Tänze und zum anderen die Kostüme. Was evtl. am Bühnenbild fehlt, wird durch die hochwertigen und abwechslungsreichen Kostüme wettgemacht. Ein absolutes Highlight ist jedoch der Tanz: in jedem Song wird ein anderer Stil getanzt. Meine persönlichen Favouriten sind dabei die Choreographien zu "Supercalifragilisticexpialigetisch" und "Schritt für Schirtt". Die zweistündige Show ist wie im Flug vergangen - im wahrsten Sinne des Wortes, wenn ich so weit vorausgreifen darf. Hier stimmt einfach alles. Das Besondere, und was "Mary Poppins" auch für mich auszeichnet: man fühlt sich die gesamte Zeit über als wäre man Teil eines Kinderbuchs. Man überdenkt eigene Verhaltensmuster und Gedankengänge und ist einfach glücklich. Wunderbar!

  • 8. Dezember 2015

    5 Sterne

    Wow, das ist einfach cool. Da siehst du eine Hausfassade und es klappt sich auf wie dein Puppenhaus, da sitzt man doch zurecht mit offenen Mund im Publikum und staunt, die gesamte Bühnentechnik ist überzeugend!!! Und es gibt wirklich vom ersten bis zum letzten Moment was zum staunen ich werde euch nicht alles verraten SEHT ES EUCH SELBER AN :))) So und die Schauspieler? Wirklich alle überzeugten uns, obwohl es nicht mal First Cast war! Und die Kinderschauspieler spielen schon fast wie Profis mit. JA jetzt bin ich Maryfiziert und muss nochmal nach Wien :)) Die Geschichte und Handlung ist tausendmal besser als der Film!

  • 6. Dezember 2015

    5 Sterne

    Einfach der Wahnsinn. Da ist alles miteinander vereint...Gesang,Tanz,Stepptanz,fliegende Darsteller,Singen über Kopf!!! Ich fühlte mich von der ersten Sekunde an wieder wie ein Kind,dass mit offenem Mund alles bestaunt, was es sieht.Und so saß ich teilweise echt im Publikum! Dazu kamen dann die Freudentränen,weil es einfach mit soviel Liebe umgesetzt wurde.Bereue nur,nicht schon viiiel früher rein gegangen zu sein.

  • 5. Dezember 2015

    3 Sterne

    Das Musical "Mary Poppins" im Wiener Ronacher ist ein wirkliches MUSS für jede Familie. Da die Story relativ flach und unspektakulär ist, war es nicht unbedingt mein Highlight, da ich lieber Musicals mit großen Geschichten und viel Drama mag (Phantom der Oper, Elisabeth). Irgendwie hat es mich persönlich einfach nicht gepackt. Das liegt aber mit Sicherheit nicht an den Darstellern. Die waren, allen voran Annemieke van Dam und David Boyd, sehr gut! Das Bühnenbild war nett. Die Effekte ganz schön. Musik war okay. Bis auf die großen Lieder, die man eh schon kennt, hat mich jetzt keines umgehaut. Allerdings ist das Orchester der VBW sehr harmonisch. Fazit: Ein schönes Musical für die Familie. Wer eine große Story braucht, sollte sich hier nicht all' zu viel Hoffnungen machen.

  • 7. April 2015

    5 Sterne

    Anemike und David harmonieren prächtig, das Bühnenbild ist der Hammer, allein das Pop Up Haus ist entzückend! Einfach zum träumen und nochmal Kind sein! Sehr empfehlenswert :)

  • 23. März 2015

    5 Sterne

    Wirklich ein klasse musical mit tollen Darstellern wie z.B. Anemike und David :) das Bühnenbild ist der Wahnsinn und die Lieder wie z.B. Chimm chimm sind der Wahnsinn und wecken Kindheitserinnerunhen wieder :) das Stück hat einfach alles was ein gutes Musical braucht ( tolle Lieder, Kostüme, Bühnenbild, und Tanzszenen ). Wir waren gut unterhalten :)

  • 26. Februar 2015

    5 Sterne

    "Wien hat eine neue Musicalkönigin!" - mit diesen Worten wird DISNEY'S MARY POPPINS im Wiener Ronacher zumindest umworben. Die Nachfrage nach dem neuen Disney-Musical, das in Wien erstmals im deutschsprachigen Raum aufgeführt wird, ist groß, weshalb das Stück nun auch bis Januar 2016 verlängert wurde. Und in der Tat ist die Umsetzung des Films auf der Bühne, meinem persönlichen Eindruck zufolge, ein zauberhaft, fantastisches Erlebnis. Der Zuschauer darf für 3 Stunden noch einmal Kind sein und wird in eine fantasievolle Bilderbuchwelt entführt. Die Botschaft des Stücks ist unmissverständlich: Achte auf die kleinen Dinge im Leben. Erkenne stets den Funken Magie hinter allem und glaube fest daran, dass deine Wünsche in Erfüllung gehen! Die Hauptdarstellerin, Annemieke Van Dam, ist in der Rolle des zaubernden Kindermädchens absolut perfekt besetzt und wahrhaft der Höhepunkt der ganzen Produktion. Kostüme, Licht, Requisiten und Bühnenbild sind aufwendig, sehr detailverliebt und farbenprächtig. Für Marys Zauberei über die gesamte Show hinweg sowie ihre Flugeinlagen auf der Bühne und über den Köpfen der Zuschauer sorgen zahlreiche Bühnentricks und machen die Geschichte märchenhaft. Einziger Nachteil im Gesamten: Die Show ist (vor allem im ersten Akt) etwas langatmig und macht in ihrer Aufmachung einen leicht veralteten, altmodischen Eindruck. (Eventuell nichts für Leute, die noch nie ein Musical gesehen haben, da die Show das Vorurteil des kitschigen, übertriebenen Genre Musical bestätigt!) Dennoch ist DISNEY'S MARY POPPINS mitunter dank des (wie gewohnt) fantastischen Wiener VBW-Orchesters gespickt mit "Evergreens" bei denen man im Zuschauersaal leise mitsummen muss! Alles in Allem sehr unterhaltsam, bunt, liebenswert und für die VBW eine große Ehre. Denn dieser große Broadway-Blockbuster ist derzeit nur in Wien zu sehen - ein Muss für jeden Fan des Films und auch für Musicalfans! Also hingehen und dem Alltag für kurze Zeit entfliehen, denn "Alles, was wir wollen kann passieren..."!

  • 6. Januar 2015

    5 Sterne

    Nach über 10 Jahren (seit London) hatte ich am Wochenende die Chance die Show nun endlich in einer hervorragenden Inszenierung der VBW im Wiener Ronacher zu bewundern. Dank einer online Frühbucheraktion zum Musicalfest (Herbst 2014) habe ich für 2 Showbesuche (Reihe 4, Reihe 16) zusammen nur 64€ bezahlt. Das hat sich sehr gelohnt. Da die Story hinlänglich bekannt ist, hier mein Eindruck zur Show. Die Cast war einfach wunderbar. Die Kinder singen und spielen unglaublich gut, präzise und sind mehr als nur süß. Sie agieren, geben kontra und sind Persönlichkeiten. Als Bert hatte ich Johann Vandamme. Eine Entdeckung für mich. Richtig klasse gesungen, sehr berührend im Zusammenspiel mit den Kindern und Mary. Annemieke van Dam mal in einer anderen Rolle als Elisabeth zu sehen war auch ein Erlebnis. Sie ist zauberhaft und singt sehr klar. Auch hat sie eine gute Balance zwischen korrektheit und Freundlichkeit gefunden. Mr. Banks wurde von Fernand Delosch gegeben und hat mir sehr gut gefallen. Seine Entwicklung war gut zu erkennen. Mrs. Banks ist mit Milica Jovanivic hervorragend besetzt. Die könnte ich mir auch gut als MARY vorstellen. So eine tolle Erscheinung, erst Mauerblümchen und dann für ihren Mann kämpfende Frau. Klasse. Das Ensemble war fantastisch und das geniale ja zauberhafte Kostüm- und Bühnenbild und Lichtdesign ergänzte das dargebotene perfekt. Überraschenderweise war der Ton und die Textverständlichkeit gut bis sehr gut. Ich saß am Samstag in Reihe 4 am Rand. Und am Sonntag in Reihe 16. Der Flug der Mary am Schluss ist nach wie vor ein Gänsehautmoment und reißt das Publikum zu Begeisterungsstürmen hin. Man kann nur hoffen das diese tolle Aufführung in Wien eine CD bekommt um die wunderbaren Texte und Melodien öfter zu hören. Außerdem empfiehlt sich gerade zu eine Aufführung auch in Deutschland.

  • 3. Januar 2015

    5 Sterne

    Für mich eines der schönsten & zauberhaftesten Musicals unserer Zeit! Und vor allem: Ein Musical "der alten Schule" mit Liedern, die im Ohr bleiben, dem richtigen Wechsel zwischen Dialog und Gesang, steppen, tanzen, ein wunderschönes Bühnenbild, tolle, beeindruckende aber nicht übermäßig extravagante Effekte. Auch besticht es einfach dadurch, dass man selbst wie in Kind dasitzt und sich völlig in eine andere Welt, gespickt mit wahren Lebensweisheiten, mitnehmen lässt. Wir haben in Wien die Silvestershow gesehen und sind immer noch ganz verzaubert. Annemieke van Dam ist für mich die absolute Idealbesetzung- Stimmlage, Haltung, Ausdruck, bei ihr stimmte einfach alles! In unserer Show spielte Johan Vandamme den Bert, der mich ebenfalls begeistert hat. Sein Chim Chim Cheree habe ich immer noch im Ohr ;) Würde ich in Wien wohnen, hätte dieses Musical absolutes Suchtpotential!

Alle Tipps

Tipps & Service für Wien

Twisted - die unerzählte Geschichte eines königlichen Wesirs

Wien
Twisted - die unerzählte...
Euch gefällt das Prinzip von Wicked?Ihr wollt v... mehr

Drew Sarich: "Silent Symphony"

Wien
Drew Sarich: "Silen...
Für alle Fans von Drew Sarich: ... mehr

Alle News News