Bald auf der Bühne 29. Oktober 2015

David Arnsperger

David Arnsperger

Das Phantom der Oper

Broadwaystar Brent Barrett fällt wegen einer Verletzung vorerst aus

David Arnsperger übernimmt Titelrolle in "Das Phantom der Oper" bei der Premiere am 12. November im Stage Metronom Theater

David Arnsperger ersetzt für die Premiere Brent Barrett, der sich bei den Proben verletzt hat. Arnsperger, der bereits in Hamburg die Rolle des Phantoms gespielt hat, befindet sich derzeit auf einer Tour der Welsh National Opera durch das Vereinigte Königreich, wo er die Titelrolle in Stephen Sondheims Musical SWEENEY TODD spielt. Eigentlich sollte der preisgekrönte Sänger David Arnsperger die Rolle des Phantoms erst im März 2016 übernehmen. Nun ersetzt er kurzfristig den verletzten Kollegen schon bei der Premiere in zwei Wochen: „Mir tut es sehr leid für Brent. Aber da ich diese unglaubliche Rolle ab März übernehmen werde, sehe ich die Premiere für mich als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk.“

David Arnsperger schloss an der Universität der Künste Berlin den Studiengang Musical/Show mit Auszeichnung ab und absolvierte am gleichen Ort ein weiteres Studium im Fach Gesang/Musiktheater, welches er 2010 mit einem Bachelor of Music beendete. 2005 gewann der Bariton den 1. Preis beim Bundeswettbewerb Gesang sowie 2006 den 1. Preis bei der WestLB Sommerakademie, ein Stipendium für die Royal Academy of Music in London. 2010 erreichte er bei der Lotte Lenya Competition in New York den 2. Platz. Zu seinen ersten Rollen gehören Zettel in Ein Sommernachtstraum, Mozart in Mozart UnGENIErt, Don Alfonso in Cosi Fan Tutte, Hippolyte in Irma la Douce und Ché in Evita am Theater Hagen sowie mehrere Auftritte beim Kurt-Weill-Fest in Dessau. 2011/2012 spielte er Munkustrap in Cats, 2013 Joe Gillis in Sunset Boulevard am Stadttheater Klagenfurt. Im selben Jahr stand er als Rocky in Rocky in Hamburg auf der Bühne. Bis 2015 spielte er dort dann das Phantom in DAS PHANTOM DER OPER und trat 2014 zusätzlich in der Titelrolle des Musicals Jekyll & Hyde am Staatstheater Kassel auf. Zuletzt gab er an der Welsh National Opera sein Debüt als Sweeney Todd in dem gleichnamigen Musical.

Andrew Lloyd Webbers DAS PHANTOM DER OPER feiert am 12. November 2015 Premiere im Stage Metronom Theater am CentrO Oberhausen. Weltweit begeisterte Lloyd Webbers Meisterwerk schon über 140 Millionen Zuschauer und hat das Genre Musical geprägt wie kaum eine andere Produktion. DAS PHANTOM DER OPER basiert auf der gleichnamigen literarischen Vorlage von Gaston Leroux und wird seit seiner Uraufführung 1986 ununterbrochen am Londoner Westend und seit 1988 am New Yorker Broadway gespielt. Dort gewann DAS PHANTOM DER OPER sieben der begehrten Tony Awards, den Oscar des amerikanischen Musiktheaters. Darüber hinaus wurde dieses Musicalphänomen mit mehr als 50 der wichtigsten internationalen Theaterpreise ausgezeichnet. Die musikalische Einspielung der britischen Premierenbesetzung mit Sarah Brightman und Michael Crawford ist bis heute mit über 40 Millionen verkauften Exemplaren eines der erfolgreichsten Musical-Album aller Zeiten.

DAS PHANTOM DER OPER entführt die Zuschauer nach Paris ins Jahr 1881. Tief in den Katakomben der Pariser Oper fristet das geheimnisvolle Phantom ein unheimliches und einsames Dasein. Von den Menschen gefürchtet, verbirgt die mächtige und mystische Gestalt ihr entstelltes Gesicht hinter einer Maske. Das Phantom verliebt sich in die Ballett-Tänzerin Christine, die durch ihn zum gefeierten Star der Pariser Oper wird. Christine, deren Herz eigentlich Raoul, dem Vicomte de Chagny, gehört, erliegt dem dunklen Charme des Phantoms und folgt ihm in sein unterirdisches Reich. In den Katakomben der Pariser Oper entbrennt ein Kampf der beiden Männer um das Herz der schönen Christine. Seine überwältigenden Bühnenbilder, die prachtvolle Ausstattung und die opulent orchestrierten Hits von Andrew Lloyd Webber haben DAS PHANTOM DER OPER zum erfolgreichsten Musical der Welt gemacht.

Kommentare

Bitte logge Dich ein, um Kommentare zu schreiben.