Bald auf der Bühne 8. November 2013

Beißen und tanzen: Die Vampire bereiten sich auf die schöne Metropole Paris vor. Auf diesem Foto sind Marc Liebisch als Herbert und Lucas Perman als Alfred zu sehen.

Beißen und tanzen: Die Vampire bereiten sich auf die schöne Metropole Paris vor. Auf diesem Foto sind Marc Liebisch als Herbert und Lucas Perman als Alfred zu sehen.

Tanz der Vampire

Ab Herbst 2014 im Théâtre Mogador: Tanz der Vampire

Als erste VBW-Eigenproduktion seit Beginn der Musicalexporte im Jahr 1996 geht nun TANZ DER VAMPIRE nach Frankreich. Die Premiere wird im Herbst 2014 im 1.600 Sitzplätze fassenden „Théâtre Mogador“ in Paris stattfinden. Regie führt Roman Polanski.

Laut Vereinigte Bühnen Wien erfreut sich das Musical in Frankreich in den vergangenen Jahren immer größerer Beliebtheit. Wie Wien stehe auch Paris für eine Metropole der Kunst, Kultur und Musik. Daher werde das Vampir-Musical dort nun einem neuen Publikum geöffnet.
 
IntendantChristian Struppeck: „Als Wahlheimat Roman Polanskis, Stadt der Musik und der Liebe, könnte es nicht besser passen, TANZ DER VAMPIRE in Paris auf die Bühne zu bringen. Mit Polanski erneut als Regisseur, dem Autorenteam Michael Kunze und Jim Steinman sowie dem Wiener Original-Leading Team ist die perfekte, magische Mischung aus Grusel, Spannung und musikalischer Anziehungskraft garantiert.“
 
„Bisher haben 7,2 Millionen Besucher TANZ DER VAMPIRE in insgesamt elf Ländern weltweit gesehen. Allein in Deutschland wurde die Produktion 15 Jahre lang nahezu ohne Unterbrechung aufgeführt und verabschiedete sich dort erst Ende August vorerst von den Bühnen. Dass die nächste Station Paris ist, freut uns außerordentlich und konnte nur mit erstklassigen Partnern und unserem hochmotivierten Team gelingen“, so VBW-Generaldirektor Mag. Thomas Drozda.
 
Auch Roman Polanski zeigt sich begeistert: „Seit der Kreation des Musicals in Österreich 1997 habe ich immer davon geträumt, meine Vampire in Paris singen und tanzen zu sehen.“ 
 
Kommentare

Bitte logge Dich ein, um Kommentare zu schreiben.

Es gibt noch keine Kommentare