Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGBs:

Stand: September 2013

Präambel
„Musicalfreunde.de" ist eine interaktive Plattform für Musicalfreunde, die von der Stage Entertainment Marketing & Sales GmbH (nachfolgend „Betreiber“ genannt) zur Verfügung gestellt wird. Musicalfreunde können hier mit anderen Musicalfreunden in Kontakt treten und eigene Beiträge.

1. Geltung der Bedingungen
Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen Nutzern und Betreiber im Zusammenhang mit der Erbringung des Dienstes „Musicalfreunde.de“ Maßgeblich ist die jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuelle Fassung. Etwaige abweichende Geschäftsbedingungen des Nutzers finden keine Anwendung, es sei denn, diesen wurde durch den Betreiber ausdrücklich schriftlich oder in Textform zugestimmt. Mit der Registrierung bei dem Dienst „Musicalfreunde.de“ erklärt sich der Nutzer mit diesen AGB einverstanden. Das Einverständnis wird erklärt, indem der Nutzer im Rahmen der Registrierung die Kenntnisnahme und die Zustimmung zu den AGB bestätigt. Bei fehlendem Einverständnis ist eine Registrierung nicht möglich.


2. Vertragsschluss
(1) Es besteht kein Anspruch auf eine Nutzung des Dienstes „Musicalfreunde.de“. Der Betreiber entscheidet frei und nach eigenem Ermessen über die Aufnahme von Vertragsbeziehungen oder vertragsähnlichen Beziehungen zu Nutzern.

(2) Nach Eingabe der für die Registrierung erforderlichen Daten erhält der Nutzer vom Betreiber eine E-Mail mit einem Aktivierungslink bzw. Zugangsdaten. Dies stellt ein Angebot zum Vertragsschluss dar. Der Vertrag zwischen dem Betreiber und dem Nutzer kommt mit Aktivierung der Registrierungsbestätigung zustande.

3. Leistungen des Betreibers
(1) Der Betreiber bietet dem Nutzer eine Plattform an, mittels derer Musicalfreunde sich über Musicals und sonstige Bühneprüduktionen informieren und mit anderen Musicalfreunden über die Plattform kommunizieren und eigene Beiträge zum Thema publizieren können.

(2) Der Betreiber behält sich das Recht vor, die Leistungen jederzeit zu erweitern und zu verbessern. Ein Anspruch auf das Anbieten weiterer Funktionalitäten über die in Absatz 1 beschriebene Leistung besteht nicht.

(3) Der Dienst „Musicalfreunde.de“ wird über das Internet zugänglich gemacht. Der Internetzugang, der für die Nutzung des Dienstes benötigt wird, ist nicht Gegenstand der Leistungen des Betreibers.

4. Hinweis zum Widerrufsrecht
(1) Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV. Der Widerruf ist zu richten an:


Stage Entertainment Marketing & Sales GmbH
Kehrwieder 6,
20457 Hamburg
Deutschland
E-Mail: info@musicalfreunde.de

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise
Bei einer Dienstleistung erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn Ihr Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben.

- Ende der Widerrufsbelehrung -

(2) Mit erfolgreicher Erstellung eines Accounts gibt der Nutzer seine ausdrückliche Zustimmung ab, dass der Betreiber vor Ende der Widerrufsfrist mit der Dienstleistung beginnt. Damit erlischt das Widerrufsrecht vorzeitig.
(4) Ein Widerrufsrecht besteht nach § 312b BGB nur gegenüber Verbrauchern. Sofern der Nutzer nicht Verbraucher i.S.d. § 13 BGB ist, besteht kein Widerrufsrecht.

5. Pflichten der Nutzer
(1) Der Nutzer hat bei der Registrierung richtige und vollständige Informationen über seine Identität zur Verfügung zu stellen. Auch während des Vertragsverhältnisses sind diese Daten auf dem aktuellen Stand zu halten.
(2) Der Nutzer ist verpflichtet, bei der Nutzung die in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Gesetze und Rechtsvorschriften einzuhalten.
(3) Der Nutzer hat seine Zugangsdaten gegen unbefugte Verwendung durch Dritte zu schützen, insbesondere sein Passwort und seinen Benutzernamen geheim zu halten. Der Nutzer haftet für jede durch sein Verhalten ermöglichte unbefugte Verwendung seines Zugangs, soweit ihn ein Verschulden trifft. Er hat den Betreiber umgehend zu benachrichtigen, falls der begründete Verdacht besteht, dass ein Missbrauch seines Zugangs vorliegt.
(4) Dem Nutzer ist es untersagt, den Dienst „Musicalfreunde.de“ missbräuchlich in Anspruch zu nehmen. Eine missbräuchliche Nutzung liegt insbesondere in folgenden Fällen vor:


* die Veröffentlichung oder Verbreitung rechtswidriger, diffamierender, eindeutig pornografischer oder sonstiger anstößiger Inhalte
* die Nötigung, Bedrohung oder Beleidigung von Personen
* die Nutzung/Vervielfältigung/Verbreitung/öffentliche Zugänglichmachung von urheberrechtlich geschütztem Material (z.B. Fotos oder Videos)
* die Werbung für Produkte oder Dienstleistungen und/oder die Nutzung von Daten zur Verbreitung von Werbung (z.B. SPAM)
* die gewerbliche Nutzung des Dienstes, insbesondere unter der Angabe von kostenpflichtigen Mehrwertdiensterufnummern (z.B. 0900-Nummern, SMS-Kurzwahlnummern der Angabe von Online-Kontaktmärkten mit SMS-Chats u.ä.) oder Hyperlinks zu kostenpflichtigen Internetangeboten
* die Veröffentlichung von sonstigen rechtswidrigen Inhalten
* die Nutzung von technischen Hilfsmitteln oder Methoden, die die Funktionsfähigkeit des Diensts des Anbieters beeinträchtigen oder beeinträchtigen können (Software, Skripte, Bots etc).
*die Eingabe von E-Mailadressen, URLs oder Telefonnummern zum Zweck der Eigenwerbung ist unzulässig;
*reine Werbeinhalte (versteckt oder offen) sind unzulässig;

(5) Jeder Nutzer trägt die vollständige Verantwortung für seine Aktivitäten innerhalb der Plattform selbst. Das gilt insbesondere für die von ihm auf der Plattform eingestellten Inhalte. 
(6) Der Nutzer ist verpflichtet, Inhalte nur dann auf der Plattform zu veröffentlichen, wenn er über die jeweils erforderlichen Nutzungsrechte verfügt und die Inhalte keine Rechte Dritter verletzen.
(7) Der Betreiber ist berechtigt, vom Nutzer erstellte Inhalte, die rechtswidrig und/oder missbräuchlich sind, unverzüglich zu löschen.
(8) Der Nutzer stellt den Betreiber von allen Verpflichtungen und Ansprüchen, die sich aus Schäden wegen der Verletzung von Urheber-und/oder Markenrechten, übler Nachrede, Beleidigung, Verletzung von Persönlichkeitsrechten oder sonstiger Rechte Dritter ergeben, frei. Gleiches gilt für andere Verpflichtungen und Ansprüche, die sich aus Schäden wegen einer missbräuchlichen Nutzung durch den Nutzer ergeben. Dies beinhaltet insbesondere auch die Kosten einer etwaigen Rechtsverfolgung bzw. der Inanspruchnahme anwaltlicher Dienstleistungen aus Anlass der missbräuchlichen Nutzung.

6. Nutzungsrechte
(1) Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung der vom Nutzer übertragenen Inhalte. Der Betreiber allein entscheidet über die Veröffentlichung nach freiem redaktionellem Ermessen.
(2) Der Betreiber ist berechtigt, die von dem Nutzer auf der Plattform verbreiteten Texte, Fotos und Bewertungen (nachfolgend „Content" genannt) zu nutzen, soweit diese nicht vom Nutzer als privat gekennzeichnet sind. Der Nutzer räumt dem Betreiber unentgeltlich ein

einfaches Nutzungsrecht an vom Nutzer veröffentlichten oder hochgeladenen Content zur Speicherung, Vervielfältigung, Bearbeitung und der ganz oder teilweisen öffentlichen Zugänglichmachung für Zweckeder Erbringung der Leistungen des Betreibers ein. Dies beinhaltet insbesondere auch die Größenänderung von hochgeladenen Bildern oder anderen Medien.

7. Prüfung und Sanktionen
(1) Der Betreiber kann schon aus technischen Gründen keine vollständige oder regelmäßige Prüfung von Content der Nutzer vor und/oder nach der Veröffentlichung vornehmen. Der Betreiber behält sich jedoch anlassbezogene Prüfungen vor.
(2) Der Betreiber behält sich bei Pflichtverletzungen des Nutzers vor, den Nutzer ohne vorherige Ankündigung vom Dienst zu sperren und seine Daten zu löschen. Etwaige Schadensersatzansprüche des Betreibers bleiben hierdurch unberührt.

8. Werbung 
Der Dienst „Musicalfreunde.de“ wird zum Teil durch Werbung finanziert. Der Betreiber ist berechtigt, auf der Plattform Werbung zu schalten oder schalten zu lassen.

9. Kündigung/Einstellung
(1) Der Betreiber behält sich das Recht vor, die Plattform jederzeit ein- oder umzustellen oder sonstig zu ändern. Der Betreiber behält sich insbesondere das Recht vor, eine Kostenpflicht für einzelne Dienste einzuführen. Der Betreiber wird die Nutzer über eine Änderung der Nutzungsbedingungen sechs Wochen im Voraus informieren.
(2) Sowohl der Betreiber als auch der Nutzer sind berechtigt, das Nutzungsverhältnis ohne Einhaltung einer Frist und ohne Angabe von Gründen zu beenden.

10. Verfügbarkeit
Der Betreiber gewährleistet nicht, dass seine Dienste jederzeit erreichbar und fehlerfrei sind. Dies gilt insbesondere, soweit der Zugriff auf das Angebot durch Störungen verursacht wird, die vom Betreiber nicht zu vertreten sind. Das Angebot wird ohne Zusicherungen und Garantien zur Verfügung gestellt.

11. Haftungsbeschränkung
(1) Der Betreiber haftet bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit für alle von ihm verursachten Schäden unbeschränkt.
(2) Bei leichter Fahrlässigkeit haftet der Betreiber im Fall der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit unbeschränkt.
(3) Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.
(4) Im Übrigen haftet der Betreiber nur, soweit eine Beschaffenheitsgarantie übernommen oder eine wesentliche Vertragspflicht (Kardinalpflicht) verletzt wurde. Der Begriff der Kardinalpflicht bezeichnet dabei abstrakt solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erstermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertrauen darf. In diesen Fällen ist die Haftung auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden beschränkt.
(5) Der Nutzer ist für eine regelmäßige Sicherung seiner Daten verantwortlich.

12. Datenschutz
Der Betreiber erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten des Nutzers unter Einhaltung der geltenden datenschutzrechtlichen Vorschriften. Weitere Informationen zu Zweck, Art und Umfang der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten können den Datenschutzhinweisen des Betreibers entnommen werden, die auf der Internetseite unter dem Link Datenschutz abgerufen werden können. 

13. Änderungen dieser AGB
(1) Der Betreiber behält sich vor, Änderungen an diesen AGB vorzunehmen, um z.B. Anpassungen an geänderte rechtliche Vorschriften vorzunehmen oder neue (ggf. auch kostenpflichtige) Leistungen einzuführen.
(2) Der Nutzer wird per E-Mail über Änderungen an den AGB informiert. Die Änderungen werden wirksam, wenn der Nutzer nicht binnen 14 Tagen nach Zugang der Information den Änderungen widerspricht. Der Nutzer wird in der E-Mail gesondert auf die Widerspruchsmöglichkeit und deren Frist hingewiesen werden.
(3) Widerspricht der Nutzer den Änderungen an den AGB, hat der Betreiber das Recht, das Vertragsverhältnis zum Ende des aktuellen Abrechnungsmonats zu kündigen und zu beenden.

14. Schlussbestimmungen
(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland, wobei die Geltung des UN-Kaufrechts ausgeschlossen wird.
(2) Ist der Nutzer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist der Sitz des Betreibers ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis.
(3) Sollten Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.