Angelika Milster - Großherzige Diva

Angelika  Milster - Großherzige Diva

Nach einem Ausflug in die Welt des Kabaretts am Düsseldorfer Kom(m)ödchen spielte sie dann 1983 die Rolle, die ihr Leben nachhaltig veränderte: Sie war die erste „Grizabella“ in der deutschsprachigen Uraufführung von „Cats“ in Wien. „Erinnerung“ wurde zu ihrem Erkennungslied und machte Angelika Milster zum Musicalstar Nummer Eins im deutschsprachigen Raum. Sie bekam ihre erste eigene Fernsehshow (Mein Musicalhaus, 1985) und wurde mit der Goldenen Europa und einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet. Von Musical-Legende Andrew Lloyd Webber wurde sie für die Europa-Tournee von „Song & Dance“ verpflichtet. Auch in Berlin, Paris und Washington, als Sängerin in den Genres Musical, Schlager und Klassik sowie als Schauspielerin im Film und auf der Bühne feierte sie große Erfolge und wurde vielfach ausgezeichnet (Ernst-Lubitsch-Preis, Goldene Schallplatte, ECHO). Zusammen mit Montserrat Caballé und Milva tauchte Angelika Milster an vier außergewöhnlichen Abenden in der glitzernde Welt der Broadway-Musicals ein. In Begleitung des Deutschen Filmorchesters Babelsberg sangen die drei in der schillernden Show „Diva Maxima“ auch ihre größten Hits.

Dem Theater des Westens blieb sie auch in den folgenden Jahren treu und spielte dort u. a. Hauptrollen in UFA-Revue (1992), Blue Jeans (1994), Hello Dolly (1995) und Gypsy (1996).

Eine völlig andere musikalische Richtung folgte Anfang 2002: Für eine Reihe von Kirchenkonzerten erarbeitete sich Angelika Milster ein völlig neues Repertoire von klassischen und geistlichen Liedern. Publikum und Presse reagierten gleichermaßen begeistert, so dass dieses Programm seither fester Bestandteil ihrer alljährlichen Konzertauftritte ist.

Zu ihren erfolgreich interpretierten Liedern gehören: „Erinnerungen“, „Ich bin wie ich bin“, „We’ve got tonight“, „One moment in time“, „Die Rose“, „Ich liebe Dich“, „Ein Clown nimmt seinen Abschied“ und „Gold von den Sternen“.

Die Anfänge:
Zuerst sang Angelika Milster im Chor der „Treppensänger“ und nahm dann Schauspielunterricht bei Margot Höpfner. Dort lernte sie auch Pantomime und Tanz. Kurz nach Abschluss ihrer Ausbildung erhielt sie am Hamburger Thalia Theater eine Rolle in „Godspell“. 1975 spielte sie in ihrem ersten Film „Meine Sorgen möcht' ich haben“ mit. Für ihre Debüt-Rolle erhielt sie den renommierten „Ernst-Lubitsch-Preis“, der in Deutschland jährlich für herausragendes komödiantisches Talent verliehen wird. Als Schauspielerin kennt man Angelika Milster auch aus dem Kultfilm „Club Las Piranjas“, in dem sie einen unvergesslichen Auftritt als Animateurin an der Seite von Hape Kerkeling hatte.

Weitere Rollen:

  • TV-Filme: „Adelheid und ihre Mörder“, „Traumschiff“, in der TV-Serie „Der Landarzt“ und in der Comedy-Serie „Angie“ als Mutter von Mirja Boes
  • TV-Sendungen: „ZDF-Hitparade“, „Melodien für Millionen“, „Die Goldene Eins“ und „ ZDF-Fernsehgarten“
  • Kinofilme: „Eisenhans“ von Tankred Dorst und die Stimme der guten Fee in  „Shrek 2 – Der tollkühne Held kehrt zurück“
  • Bühne: „Mozart!“, „Cabaret“, „Lysistrate“ und „Ewig jung“  
  • Theater: Kom(m)ödchen Düsseldorf, Schiller-Theater Berlin, Staatstheater Stuttgart, Theater des Westens Berlin, Opernhaus Zürich, Theater an der Wien und Deutsches Theater München


Ihre Auszeichnungen:
Goldene Schallplatte, Goldene Stimmgabel, Echo und den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland

Privates:
Die Tochter eines Zimmermanns wurde in Neustrelitz geboren, wuchs in Hamburg auf und lebte lange Zeit in Berlin. Mit ihrem zweiten Ehemann, dem Dirigenten, Komponisten und Musikproduzenten Andre Bauer wohnt sie heute in der Schweiz. Aus erster Ehe mit dem Kunstmaler Bernd Jurgeit hat Angelika Milster einen Sohn.

Angelika Milster setzt sich für Kinder im Rahmen der Welt Hunger Hilfe ein. Unter dem Motto „Milster for Ghana“ schrieb sie auf der dazugehörigen Website: „Es begann 1992 mit einem Urlaub. Danach ließen mich die Bilder der Straßenkinder in Ghana nicht mehr los. Ich habe mich da entschlossen, die Schirmherrschaft für die Deutsche Welt Hunger Hilfe - Ghana zu übernehmen.“

Geburtstag: 9. Dezember 1951
Sternzeichen: Schütze

Angelika Milster hat sich einen festen Platz in Musikliebhaber-Herzen erobert – mit ihrer starken Bühnenpräsenz, gutem Humor, einprägsamer Stimme und ihrer sympathischen Art.

Fotos
  • DSC_4132_Presse

    Copyright:Sabina Sabovic