David Jakobs

David  Jakobs

David Jakobs sammelte seine erste Bühnenerfahrung im Alter von 12 Jahren in der deutschen Erstaufführung von "Les Miserables", wo er in der Premierenbesetzung den Gavroches spielte. Er erhielt 2011 sein Diplom in Gesang, Schauspiel und Tanz an der Folkwang Universität der Künste in Essen.

Während des Studiums war David Jakobs u. a. als Roger in "Rent" am Deutschen Theater München sowie als Rob Gordon in der europäischen Erstaufführung von "High Fidelity" am Rathaustheater Essen zu sehen. 2009 gewann er den Jugend kulturell Förderpreis in der Kategorie Musical.

Nach seinem Studium gastierte er am Düsseldorfer Schauspielhaus. 2011/2012 war David Jakobs in "The Who`s Tommy" am Stadttheater Bielefeld zu sehen. Ebenfalls in dieser Zeit spielte er den Claude in "Hair" am Landestheater Detmold. Außerdem sah man ihn als Judas in "Jesus Christ Superstar" am Stadttheater Bremerhaven, am Theater Bonn und am Theater Dortmund. In der deutschen Erstaufführung von "Tschitti Tschitti Bäng Bäng" am Gärtnerplatztheater München spielte er den Boris.

David Jakobs war von Beginn an bei den Entstehungsworkshops von "Das Wunder von Bern" dabei und verkörperte im Musical die Rolle des Bruno Lubanksi.

Seit April 2017 spielt er den Quasimodo in "Disneys Der Glöckner von Notre Dame" im Theater des Westens in Berlin, bis das Musical vom 11. November 2017 bis 7. Januar 2018 in München, im Deutschen Theater spielt. Im Sommer 2018 steht er auf der Freilichtbühne in Tecklenburg und schlüpft für LES MISÉRABLES in die Rolle von Cosette.

Fotos
  • GVN_BER_Prio 1_Szenenmotiv_QUASIMODO SWING -

    Copyright:Photo Johan Persson für Disney
  • GVN_BER_Prio 1_Szenenmotiv_QUASIMODO & ESMERA

    Copyright:Photo Johan Persson für Disney
  • GVN_BER_Prio 1_Szenenmotiv_QUASIMODO - David

    Copyright:Photo Johan Persson für Disney