Patrick Stanke

Patrick Stanke

Patrick Stanke bei der Best Of Musical Gala 2010 in Hamburg

 

Der Mann ist gut im Geschäft: Seit Freitag, dem 29. Juli 2011, spielte Patrick Stanke die Titelrolle im Musical „Jesus Christ Superstar" bei den Freilichtspielen in Tecklenburg. Ab November 2011 geht er dann wieder gemeinsam mit Jan Ammann, Christian Alexander Müller, und Mark Seibert als „Musical Tenors" auf Tour. Seit Herbst 2010 stehen die vier Künstler gemeinsam auf der Bühne. Zehn neue Termine hält die Deutschland-Tournee bereit. Sie startet am 14. November 2011 in Oberhausen. Im Gepäck haben sie erneut ein großes Repertoire aus Musical- und Popsongs – viele davon in vierstimmigen Arrangements.

Seit 2010 rockt der Wuppertaler Patrick Stanke zudem mit Band durch Deutschland und begeistert sein Publikum mit „Stanke ohne Strom“ – einem Unplugged-Konzert der besonderen Art. Das Programm umfasst eine Bandbreite von Rock- und Popsongs über Comedy bis hin zu bekannten Musicalmelodien sowie ganz eigene Versionen von Charthits oder Rockklassikern. Zur Standardbesetzung gehören neben Patrick Stanke: Tim Harbusch, Chris Vega und Chris Dagger.

Schon im Rahmen seiner Ausbildung zum Diplom Musicaldarsteller an der Bayerischen Theaterakademie „August Everding“ bewies der gebürtige Wuppertaler sich unter anderem als Ozzie in Bernsteins „On The Town“ ebenso wie als Nicely-Nicely Johnson in „Guys & Dolls“. Außerdem wirkte er mit in der mit dem Bayerischen Theaterpreis gekrönten Inszenierung von „King Arthur“.

Er galt als erfolgreichster Nachwuchsdarsteller im Musicalgenre. In der deutschen Erstaufführung von „Titanic – Das Musical“ verkörperte er die Rolle des Heizers Frederick Barrett, bevor er den ägyptischen Soldatenführer Radames in Elton John & Tim Rice's Musical AIDA übernahm. Als D‘Artagnan in der deutschen Erstaufführung von „3 Musketiere“ war er in Berlin zu erleben und erhielt dafür die Nominierung für den Goldenen Vorhang 2005 in der Kategorie „Bester Schauspieler“.

Patrick Stanke kreierte in der deutschen Erstaufführung des Off-Broadway Hits „Die letzten 5 Jahre“ (Jason Robert Brown) die Rolle des Jamie. Bei den Freilichtspielen in Tecklenburg spielte er in „Der kleine Horrorladen“ die Rolle des Zahnarztes Orin und lieh der Pflanze Audrey II seine Stimme. Er brillierte als Mozart in „Mozart!“ am Deutschen Theater in München und nachfolgend an selber Stelle als Biest in "Die Schöne und das Biest“. Anschließend spielte er die Titelrolle in Frank Wildhorns „Jekyll & Hyde“ und gleich zweimal die des Jesus in „Jesus Christ Superstar“ - am Staatstheater Kassel und in Magdeburg.

Er war Chuck Cranston im Tanzmusical Footloose und in der Open Air Weltpremiere von „Mozart!“ in Tecklenburg spielte er wieder die Titelrolle. In der Weltpremiere des Musicals „In Nomine Patris“ am Deutsches Theater München kreierte Patrick die Rolle des Wissenschaftlers Dr. Sand, bevor er er im Bremer Musical Theater in der europäischen Erstaufführung von „Marie Antoinette“ des Erfolgs-Autorenduos Michael Kunze und Sylvester Levay den Graf Axel von Fersen gab. Schließlich war Patrick nach dem wiederholten Solisten-Engagement von "Best of Musical" bis Sommer 2010 als Big Bopper im Musical „Buddy Holly" in Essen zu bewundern. Ab Oktober 2016 spielte Patrick Stanke die Rolle des Kerchak in Disneys Musical TARZAN in Oberhausen.

Mittlerweile ist Patrick Stanke auch als Regisseur tätig. So hat er folgende Musicals inszeniert: Der kleine Horrorladen (Wuppertal 2010, Kassel 2011), Hair (Wuppertal 2012), Hairspray (Wuppertal 2013), Die drei Musketiere (Tour, 2013), La Cage Aux Folles (Wuppertal 2014) und Mozart Superstar (Köln 2016). 2013 inszenierte er ebenfalls erfolgreich das Schauspiel Pinguinwetter.

Geburtstag: 19. Dezember 1979 in Wuppertal geboren (Schütze)